02.03.14 10:46 Uhr
 592
 

"Dogshaming": Online-Pranger für dumm aussehende Hunde begeistert Menschen

Ein neuer eher zweifelhafter Trend erlangt derzeit im Internet Berühmtheit, nämlich das Hochladen von dumm aussehenden Hunden, was "Dogshaming" genannt wird.

Unter anderem zählt zu diesen Berühmtheiten ein ungarischer Hund, der den Namen Beast trägt und fast 1,75 Millionen Fans auf Facebook hat. Besitzer des Hundes ist der Facebook-Chef Mark Zuckerberg.

Allerdings existieren noch andere Seiten auf Facebook, die ebenfalls Hunde ausstellen, die angeblich dumm aussehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, Facebook, Hund, Seite, Pranger
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2014 10:51 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bin für einen Online-Pranger für dumm aussehende Facebook Scheisse
Kommentar ansehen
02.03.2014 10:52 Uhr von urxl
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Pranger: Der Pranger, Schandpfahl oder Kaak war ein Strafwerkzeug in Form einer Säule, eines Holzpfostens oder einer Plattform, an denen ein Bestrafter gefesselt und öffentlich vorgeführt wurde.

Hallo Autor, wieso können Hunde an einem Pranger stehen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?