02.03.14 10:06 Uhr
 1.128
 

Gefährlicher Glaube: Wenn Kinder in Sekten aufwachsen

Die extremen Vorstellungen von Sekten wie den 12 Stämmen, Scientology oder Weltdiener können eine Gefahr für Kinder darstellen.

Bei den Weltdienern dürfen Kinder nicht spielen und sie bekommen keine Süßigkeiten, weil in ihnen "fortgeschrittene Seelen" stecken würden, so Gründer der Sekte. Die Behörden schritten ein, weil Kinder lange meditieren mussten und kaum etwas zu essen bekamen.

Bei den 12 Stämmen denken Eltern, dass die ganze Bevölkerung unter dem Einfluss Satans stehe, die Kinder durften nicht zur Schule und wurden misshandelt. Mitgliedern der 12 Stämme wurde schließlich das Sorgerecht für 40 Kinder entzogen. Nicht kindgerecht aufwachsen zu dürfen und sozial ausgegrenzt zu sein, ist eine Gefahr in vielen Sekten.


WebReporter: LuisedieErste
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Gefahr, Scientology, Sekte, Misshandlung, Glaube
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2014 10:28 Uhr von syndikatM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@hirngerichtet

ja, vor allem für kinder homosexueller paare. aber die kriegen ja keine.
Kommentar ansehen
02.03.2014 11:06 Uhr von MurrayXVII
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser54: Glauben heißt nicht wissen und solche Fanatiker aus Sekten zeigen einem doch ständig dass es mit dem Wissen bei ihnen nicht weit her ist (da rechne ich solche Gruppierungen wie zum Beispiel den Katholizismus und den Islam mit ein).

Behaupten andere stehen unter dem Einfluss von Satan aber misshandeln die eigenen Kinder? Was ist denn das schonwieder für ein verblendeter Haufen?

Dummen Menschen kann man anscheinend jeden Müll erzählen ohne dass sie es hinterfragen.

Für Menschen die sonst nichts haben sind manche Religionen vielleicht wichtig um an etwas glauben zu können und Hoffnung zu haben aber in einer wie immer behauptet wird zivilisierten Welt wie unserer sollte doch soetwas nicht nötig sein.

Solche fanatischen/machtgeilen Sekten wie diese 12 Stämme und Scientology dürfte es garnicht geben. Die geben nichts die nehmen nur und zwar vorwiegend das Geld ihrer Mitglieder und wenn man einige von denen hört auch noch einen Großteil des Verstandes

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
02.03.2014 11:29 Uhr von Gribbel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es muss einfach Gesetze geben die das verhindern. Aber solange wir in einem Land der hinterwäldler leben, indem der Steuerzahler die Kirche bezahlt, ob er nun kirchensteuer zahlt oder nicht, braucht man sich keine Hoffnung machen.

Zuersteinmal müssen religiöse menschen als geisteskrank geltend gemacht werden, dann die politische entmündigung.
In Psychiatrien gibt es alle möglichen wirren aber die Christen dürfen frei rumlaufen und ihre propaganda sogar an schulen lehren! Wie krank ist das bitte?
Kommentar ansehen
02.03.2014 15:43 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die anerkannten Kirchen bzw. anerkannte Vertreter von denen müssten einfach mal gemeinsam erklären, dass solche Leute nichts mit Religion zu tun haben und sich öffentlich von sowas distanzieren

egal, ob es Juden, Moslems, Christen sind: bei den Moslems gibt es auch Sekten: Salafisten z.B. sind in vielen islamischen Staaten nicht anerkannt

die Trennung von Religion und Staat steht zumindest in der Bibel, gebt Gott was Gottes ist und dem Kaiser, was des Kaisers ist

ob das z.B. im Koran auch so ist, weiss ich nicht aber anerkannte Kirchen respektieren die Trennung von Religon und Staat und die Demokratie,

und da es Gesetze gegen Kindesmisshandlung gibt...

unabhängig davon gibt es Versuchen, Vorgaben auszuarbeiten: vom Child Friendly Faith Project, da sind Ärzte, Autoren, Rabbis, Christen, Atheisten mit dabei, Religion soll keine Begründung für Kindesmisshandlung sein
Kommentar ansehen
02.03.2014 17:38 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum ist es nicht möglich, ein Gesetz zu erlassen oder es mit in die UN Kinderrechtskonvention aufzunehmen: Minderjährige sind von Sektenmitgliedschaften ausgeschlossen

dann können die Eltern ja gern Mitglied werden aber ohne Kinder, wenn sie während der Mitgliedschaft welche bekommen, steht das Jugendamt zur Seite und sonst müssen die eben warten, bis die Kinder volljährig sind

die Freiheit eines Erwachsenen kann nicht zur Verurteilung eines Kindes werden
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:14 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blindlahmerPriester: "....,nur leider will die Gefahr hier keiner wahrhaben"

Es gibt genug ,die diese Gefahr sehen , doch wenn man darüber was sagt , steht man plötzlich in der rechten Ecke !

Ich weiß auch nicht , warum die Köpfe der Politiker und Co. so mit Brettern vernagelt sind , das Sie diese Gefahr nicht sehen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?