02.03.14 10:06 Uhr
 1.114
 

Gefährlicher Glaube: Wenn Kinder in Sekten aufwachsen

Die extremen Vorstellungen von Sekten wie den 12 Stämmen, Scientology oder Weltdiener können eine Gefahr für Kinder darstellen.

Bei den Weltdienern dürfen Kinder nicht spielen und sie bekommen keine Süßigkeiten, weil in ihnen "fortgeschrittene Seelen" stecken würden, so Gründer der Sekte. Die Behörden schritten ein, weil Kinder lange meditieren mussten und kaum etwas zu essen bekamen.

Bei den 12 Stämmen denken Eltern, dass die ganze Bevölkerung unter dem Einfluss Satans stehe, die Kinder durften nicht zur Schule und wurden misshandelt. Mitgliedern der 12 Stämme wurde schließlich das Sorgerecht für 40 Kinder entzogen. Nicht kindgerecht aufwachsen zu dürfen und sozial ausgegrenzt zu sein, ist eine Gefahr in vielen Sekten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuisedieErste
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Gefahr, Scientology, Sekte, Misshandlung, Glaube
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare