02.03.14 09:21 Uhr
 481
 

Schleswig-Holstein: Keine Hilfen für Gemeinden, aus denen die Bundeswehr abzog

Die Landesregierung von Schleswig-Holstein hatte den vom Bundeswehrabzug betroffenen Gemeinden Hilfen zugesagt. Allerdings gestaltete sich dies bislang nicht als einfach. Derzeit müssen laut dem Wirtschaftsministerium in Kiel noch 50 Prozent der Liegenschaften in die zivile Nutzung geführt werden.

Es ist aber noch nicht ganz klar, was man zum Beispiel mit dem ehemaligen Militärflughafen in Leck machen wird. Eigentlich sollten dort 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Bislang entstand auf dem nicht mehr genutzten Flughafen allerdings nur Natur.

Auf dem Flughafen sollten ein Gewerbegebiet und ein neuer Energiepark angelegt werden. "Jeder werkelt in seinem Ministerium vor sich her, aber es fehlt ein systemischer Projektansatz", so der erste Eindruck der Runde, die 20 Stunden lang Pläne vorstellte. Hilfen aus Kiel bleiben aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hilfe, Bundeswehr, Schleswig-Holstein, Gemeinde, Abzug
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2014 11:53 Uhr von Daffney
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Würden sie einen Militärflughafen daraus machen wären sie jetzt schon fertig.
Kommentar ansehen
02.03.2014 18:16 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Daffney

ne ne, wir sind in Deutschland. Da dauert das mit den Flughäfen was länger, egal ob Zivil oder Militär :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?