01.03.14 15:49 Uhr
 517
 

Schweiz: Professor schaute Pornos während der Pause

Nachdem ein Professor gerade einen Vortrag an einer Handelsschule in Zürich beendet hatte wandte er sich anderen Aktivitäten zu.

Er besuchte eine Internetseite mit erotischem Inhalt, vergaß aber seinen Laptop vom angeschlossenen Projektor zu trennen. Obwohl der Raum zu diesem Zeitpunkt leer war konnten Studenten den erotischen Film über die große Leinwand verfolgen.

Kurz darauf gestand er dem Direktor sein Vergehen, konnte aber keine Erklärung liefern, warum er es getan hatte. Der Schulleiter nannte das Benehmen "unakzeptabel" und entließ den Lehrer, der 40 Jahre lang an der Schule unterrichtet hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Professor, Pause
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ziege trifft auf Energy Drink - der Ziegen-Energydrink
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung
Purple Heart-Übergabe: Donald Trump gratuliert einem Soldaten zu seinen Verletzungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 15:55 Uhr von blade31
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Obwohl der Raum zu diesem Zeitpunkt leer war konnten Studenten den erotischen Film über die große Leinwand verfolgen. "

ahhh ja genau logisch
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:59 Uhr von Borgir
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich. Entlassung wegen Porno...lächerlich.Die Peinlichkeit der Situation hätte Strafe genug sein sollen.
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:08 Uhr von Luelli
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Werden die Tommies jetzt auch so peinlich, wie die Amis?
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich, wer macht das nicht in der Pause!
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:10 Uhr von blade31
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schweiz Tommies?
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:13 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Handelsschule? Wie alt sind da die Schüler? Vielleicht hätte der Schuldirektor erst einmal eine Erhebung durchführen sollen, wieviele seiner Schüler schon deutlich mehr Pornos als der Herr Professor gesehen haben. Ob ihm die Ergebnisse gefallen hätten, ich denke eher nein, hätte er dann auch all diese Schüler der Schule verwiesen?
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:16 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Als unser Leher erzählt hat, dass man in der DDR nur jemanden anschwärzen brauchte, und dann war der weg vom Fenster, auch wenn man die Anschuldigung nur erfunden hat war ich entsetzt.
Heute sind wir Europaweit da angelangt....
Kommentar ansehen
01.03.2014 18:44 Uhr von Jorka
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt auch ne deutschsprachige Quelle dazu:

http://www.express.de/...

BTW das war nicht in Zürich sondern in Wageningen in den Niederlanden, wenn man googlet bestätigen mehrere Quellen das. Oder es handelt sich um einen Zufall und es gab zwei solcher Porno-Professoren... ;-)

[ nachträglich editiert von Jorka ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?