01.03.14 13:58 Uhr
 556
 

USA: Diese zehn Firmen zahlen das meiste Geld an Praktikanten

Oft werden Praktikanten mit Hungerlöhnen abgespeist - oder sie bekommen gar kein Geld. Doch es gibt auch Firmen, die bezahlen ihren Praktikanten richtig viel. Das Software-Unternehmen Palantir Technologies zahlt seinen Praktikanten 7.012 US-Dollar, damit sie in das Unternehmen schnuppern.

Bei Twitter (3. Rang) dürfen sich Praktikanten über 6.791 US-Dollar freuen. Zum Vergleich: Das durchschnittliche Einkommen in den USA liegt bei 51.000 US-Dollar. Ein Praktikant bei Palantir Technologies kommt bereits auf mehr als 80.000 US-Dollar.

Neben Palantir und Twitter noch in der Liste: VMware, Ebay, Amazon, Facebook, LinkedIN, Microsoft, Exxon Mobile, Google.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Geld, Lohn, Firmen, Praktikum
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 14:21 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Man könnte jetzt denken:

Na und? Wer kriegt solche Praktikas schon? Vermutlich eh nur die, die familiär schon die Möglichkeit hatten sich die entsprechende Bildung anzueignen. Oder die, die dann über Jahre hinweg willig sein werden, weil sie ja noch ihren horrenden Studienkredit zurück zahlen müssen.

Man könnte auch ganz pragmatisch denken: Wer gut zahlt, sorgt für weniger Kritik.
Kommentar ansehen
01.03.2014 14:56 Uhr von SSBenni
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In was für einen Zeitraum ?
2 Wochen , Monat oder ganzen Jahr ?
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:00 Uhr von Rechargeable
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Oder pro Sekunde, Minute, Stunde ???

Die News hat wieder so viele Logik Fehler.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind dann aber keine normalen Praktikanten. Die zahlen doch einem kleinen Praktikanten nicht solche Summen wenn da nicht mehr dahintersteckt als ein Praktikum.

Zum Logikfehler: Erkenne ich nicht, da sich in der News deutlich auf das Jahresgehalt von US-Amerikaner bezogen wird.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:28 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
" Vermutlich eh nur die, die familiär schon die Möglichkeit hatten sich die entsprechende Bildung anzueignen. Oder die, die dann über Jahre hinweg willig sein werden, weil sie ja noch ihren horrenden Studienkredit zurück zahlen müssen."

Ja wer denn sonst!
Natürlich wird so nur das obere 1 % der Unijahrgänge bezahlt.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:34 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind einfache Praktikanten. Aber meistens Absolventen von Stanford oder MIT, mitsamt einer Empfehlung von mindestens 3 Nobelpreisträgern und 6 Gouverneuren.

Also nur was für extreme Genies oder Strebergenies. Damit locken die Technologiefirmen die zukünftigen Denker an.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?