01.03.14 13:39 Uhr
 9.247
 

Alternative zu Alkohol entwickelt?

Ein britischer Wissenschaftler tüftelt an einer Alternative zum Alkohol, die nicht so giftig ist aber trotzdem einen berauschenden Effekt entfaltet.

Damit hätte man erstmals einen Austauschstoff, der eventuell auch Alkoholabhängigen verabreicht werden könnte - ähnlich dem Methadon bei Heroinsüchtigen.

Der Wissenschaftler hat anscheinend eine Möglichkeit gefunden, den entspannenden Zustand, den Alkohol hervorruft, mit Hilfe eines gewissen Botenstoffes im Gehirn nachahmen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alkohol, Forschung, Alternative, Botenstoff
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 13:54 Uhr von CHINASKY
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn der Schuss mal nicht nach Hinten losgeht:

Die Erfindung einer neuen SUPERDROGE!

Könnte gefährlich werden.....
Kommentar ansehen
01.03.2014 14:26 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.03.2014 14:48 Uhr von superbulle718
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alkohol wirkt keinesfalls auf alle Rezeptoren.
Kommentar ansehen
01.03.2014 14:49 Uhr von superbulle718
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alkohol wirkt keineswegs auf alle Rezeptoren. Das würde sonst den sofortigen Tod bedeuten.
Kommentar ansehen
01.03.2014 14:56 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle mal, dass das mit einem ordentlichen Alkoholrausch vergleichbar ist. Interessant wäre das ganze aber, wenn dadurch keine physische abhängigkeit enstehen würde.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:39 Uhr von dommen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wetten das die Substanz dann als "Droge" klassifiziert wird?
Kommentar ansehen
01.03.2014 17:43 Uhr von Bierpumpe1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Tag ohne Bier ist....
wie ein Tag ohne Wein...
Kommentar ansehen
01.03.2014 17:49 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann bekommt sowieso jeder Bürger eine Glückspille von der EU verpasst, damit man den ganzen Schwachsinn der jedes Jahr schlimmer wird überhaupt noch ertragen kann.

Und nicht zu vergessen lachend bis 70 arbeiten kann.
Kommentar ansehen
01.03.2014 19:05 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich ja fast nach Syntherol an...die Nerds hier wissen, was ich meine :D
Kommentar ansehen
01.03.2014 19:33 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Star Trek wir kommen näher.. klingt nach Synthehol :)
Hmm ok nun noch bitte Fusions Reaktoren, Replikatoren, Warpreaktor und Transporter nachschieben :)

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
01.03.2014 20:00 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
´IwlIj jachjaj....

Qapla´

;)
Kommentar ansehen
01.03.2014 21:57 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird eines Tages eh so kommen, das der Draht in der Mütze den Spass bringt!
Kommentar ansehen
01.03.2014 23:33 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte der Alkoholindustrie gefährlich werden....
Die bauen doch auf ihre Anhängigen.
;)
Kommentar ansehen
02.03.2014 00:51 Uhr von yeah87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der alternativ Stoff heißt Gras.
Aber das haben die Amis schon kapiert
Kommentar ansehen
02.03.2014 02:19 Uhr von Shagg1407
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ganz gut das es einen "Schalter" gibt der mal sagt hör auf jetzt reichts mal wieder....bis morgen :)
Kommentar ansehen
02.03.2014 11:28 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Shagg1407
Das sehe ich genauso!

@Thema
Ich bin der Meinung, die Natur hat sich da schon was bei gedacht.
Es gibt keine natürliche Droge (von chemischen möchte ich garnicht erst sprechen), welche ohne Nebenwirkungen ist. Das ist sowohl bei Alkohol und Nikotien, usw., aber auch bei THC so.
Hart ausgedrückt:
"Wenn du dir das Gift immer wieder in den Kopf schüttest, hat das Konsequenzen"
Du bist was du Ißt!

Es gab mal einen Versuch mit Ratten. Die haben denen Sonden in ihr Lustzentrum implantiert und in den Käfigen waren zwei Knöpfe. Einer gab Futter, der Andere aktivierte die Sonden (Endorphine, Orgasmus, Rauschzustand).
Ergebnis: Die Tiere haben nicht mehr gefressen und solange auf den "Lust"-Knopf gedrückt, bis sie Tod umgekippt sind (was nicht sehr Lange gedauert hat).
Meines Erachtens ein grausamer Versuch, jedoch sehr Lehrreich.

Alkohol ist Billig! Wenn jetzt auch noch die Nebenwirkungen wegfallen......Hallo Jugenddroge!!!!...Aber Alkohol ist ja keine Einstiegsdroge, ist ja ein Genussmittel...ich vergaß! ;-)
Wenn diese neue Alkoholvariation erscheint, ist das einzige was Süchtige abhält, das Geld.
Ich denke das so eine Substanz in eine Geselschaft ein großer soziologischer Negativfaktor wäre und die Beschaffungskriminalität beeinflusst!

[ nachträglich editiert von Steel_Lynx ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?