01.03.14 13:36 Uhr
 841
 

Fußball: FIFA genehmigt Schleier und Turban auf dem Feld

Bei der jährlichen Sitzung des International Football Association Board (IFAB) wurde über einen Antrag des kanadischen Fußballverbandes diskutiert, ab sofort Kopfbedeckungen auf dem Fußballfeld zuzulassen.

Diesem Antrag wurde stattgegeben. Es ist also sowohl Verschleierung bei den Damen, sowie ein Turban bei den Herren möglich.

Zu anderen heiß diskutierten Themen gab es keine Beschlüsse. Weder eine erweiterte Videotechnik auf dem Platz noch eine Entschärfung der Dreifachbestrafung (Rote Karte, Elfmeter, Sperre) wurden beschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ordnas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FIFA, Feld, Schleier, Turban
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen
Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: Arjen Robben erhielt irrsinnig hohes Angebot aus China - "Verrückt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 13:51 Uhr von Karlchenfan
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Was meckert ihr,man muss halt Prioritäten anhand der Wichtigkeit der Thematik setzen.
Kopf > Tisch
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:30 Uhr von Sirigis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, solange es erlaubt ist, aber nicht zur Pflicht für Alle wird, tja, ..........was solls.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:54 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Fußball mit Turban oder Burka....Leute Leute...
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:26 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Da hilft nur noch Spiele und Stadien boykottieren. Sobald es den Verbänden und Vereinen an die Kohle geht, hören die ganz schnell auf mit solchem Unfug.

Ernsthaft, sobald hier irgendwo irgendwer so auf den Platz läuft, ist das das letzte Fußballspiel, das ich mir ansehe. Hoffentlich sehen das genügend andere auch so...
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:56 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Da ist dem Betrug Tür und Tor geöffnet. Wer weiß denn, wer sich hinter dem Schleier verbirgt? Das kann auch eine Spielerin sein, die wegen einer Sperre gar nicht spielen dürfte.

Die Formel 1 hat man mit sinnbefreiten "Innovationen" schon ruiniert. Jetzt scheint man den Fußball "verbessern" zu wollen. Das wird ein EIGENTOR!
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:56 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die damit köpfen können sollen sie doch. Was genau stört daran denn?

Zuschauer rennen doch auch mit allem möglichen aufm Kopf und am Körper rum.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?