01.03.14 12:38 Uhr
 169
 

Großbritannien: Mann wollte mit einer Gurke bewaffnet, einen Buchmacher ausrauben

Ein 28-Jähriger scheiterte beim dreisten Versuch einen Buchmacher in Shettleston (Schottland) auszurauben.

Seine Forderung nach Bargeld unterstrich er mit einer Gurke, die unter einer schwarzen Socke versteckt war. Zu seinem Pech war zu diesem Zeitpunkt ein Polizist außer Dienst in dem Laden, der ihn überwältigte.

Er sagte aus, es sei nur ein Spaß gewesen und wollte wissen, ob er dafür ins Gefängnis müsste. Die Antwort darauf bekam er in Form einer Haftstrafe in Höhe von 40 Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Raub, Gurke, Buchmacher
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 14:57 Uhr von Sarkast
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh je, ich habe immer eine Gurke in der Hose.
Hoffentlich passiert mir so etwas nicht einmal.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:47 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss bald eine Lizenz beantragen wenn man eine Gurke kaufen will.Eine kleine für Gewürzgurken,eine große für Salatgurken.Wie das bei Cornichons aussieht wird noch beraten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   ->