01.03.14 11:08 Uhr
 2.982
 

Brandenburg: Beamte müssen unter Umständen Solaranlage Arbeitgeber melden

Als sehr abwegig erweist sich das Potsdamer Dienstrecht, welches vorsieht, dass ein Lehrer beim Betrieb einer Solaranlage auf seinem Eigenheim eine Meldung an seinen Schulleiter vornehmen muss.

Die Meldung muss erst vorgenommen werden, wenn eine gewisse Leistung der Solaranlage überschritten wurde und damit eine außerdienstliche Nebentätigkeit vorliegen könnte.

Somit müsst der Betrieb sogar beim Gewerbeamt angezeigt werden.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brandenburg, Beamte, Arbeitgeber, Solarzelle
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 11:12 Uhr von Johnny Cache
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Neben"tätigkeit" ist das selbstverständlich nicht, aber durch die Einspeisung von Strom entstehen selbstverständlich Neben"einnahmen" welche logischerweise angemeldet werden müssen.
Was das jetzt mit dem Arbeitgeber zu tun haben soll möchte sich mir aber dennoch nicht wirklich erschließen.
Kommentar ansehen
01.03.2014 13:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Nebentätigkeit ist zunächst eine Nebentätigkeit - völlig unabhängig wo man sie ausübt und wie viele Stunden dafür anfallen. Wenn der Strom verkauft wird, ist es vor dem Finanzamt ein Gewerbe - auch wenn es keinen Gewinn bringt.
Auch ehrenamtliche Tätigkeiten können einen Arbeitgeber stören, wenn man so viel Freizeit aufbringt, dass man nicht mehr erholt zur Arbeit kommt.
Kommentar ansehen
01.03.2014 13:02 Uhr von learchos
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche Bürokratie und Ordnungswahn wie es nur in Deutschland möglich ist.
Kommentar ansehen
01.03.2014 14:12 Uhr von Knoffhoff
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder Beamte ist verpflichtet seine gesamte Arbeitskraft seinem Dienstherren zur Verfügung zu stellen.
Sollten Nebeneinnahmen bestehen, dann entsteht der Verdacht, dass diese durch eine nicht angemeldete andere Arbeit erzielt worden ist, was meldepflichtig ist.
In diesem Fall halte ich es jedoch für zu überspitzt, da die Arbeitsleistung viel zu gering ist.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:51 Uhr von blz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch normal. Solaranlagenbetrieber müssen ein Gewerbe anmelden. Und das muss dem Hauptarbeitgeber mitgeteilt werden. Davon sind nicht nur Beamte betroffen.
Das ist aber kein Problem? Ein Wisch und gut.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:56 Uhr von KlausM81
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt drehen die echt ab. Was hat meinen Arbeitgeber anzugehen, was ich mit meiner Photovoltaikanlage verdiene. Am besten wäre es noch nachzuweisen, was ich mit dem bei Ihm verdienten Geld mache oder was?
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nebentätigkeit? Ich möchte mal gerne wissen, wer sich sowas immer einfallen lässt.
Kommentar ansehen
02.03.2014 11:32 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leute was ist denn los? Eine PV ist ein Gewerbe, in dem Moment, wo man sie gemäß EEG anmeldet. Somit erfährt das das Finanzamt u.s.w. Man wird ab einer gewissen Größe sogar Zwangsmitglied (incl Zahlungspflicht!!) bei der IHK.

Wo ist das Problem? Kein Arbeitgeber in Deutschland kann einem seine "Dachanlage" verbieten. Wenn man aber wegen seinen Investitionen in 30 oder 40 Anlagen vor lauter Kontroll- und Verwaltungstätigkeiten seinen Beruf vernachlässigt dann sehr wohl.

Wo war jetzt noch mal genau das Problem?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?