01.03.14 10:52 Uhr
 170
 

Zypern: Privatisierung gestoppt - Droht Kollaps?

In Zypern hat sich die Regierung gegen eine Privatisierung entschieden und dies im Parlament gestoppt.

Damit wird der Regierung wahrscheinlich keine weitere Hilfszahlung in Höhe von 236 Millionen Euro von der EU zur Verfügung gestellt.

Die Auswirkungen sind nicht absehbar, weil Banken somit auf wichtigen Forderungen sitzen bleiben könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Bank, Zypern, Privatisierung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 11:58 Uhr von Karlchenfan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist genau das,was ich von meinen gewählten Volksvertretern erwarte,das die verantwortungsvoll mit dem Volkseigentum umgehen und bei drohenden Situationen handelnt eingreifen.
Wie man es nicht machen sollte,sieht man doch an jeder Straßenecke hier in Deutschland,da hat jede Länderregierung das Tafelsilber schon soweit verramscht/privatisiert,das aus dem Rest kaum noch Einnahmen generiert werden können,die den Länderhaushalt bedienen können und sich,eigentlich,selber handlungsunfähig gemacht.
Privatisierung find ich überhaupt ein sehr zweischneidiges Mittel,weil der Käufer ja nicht unbedingt den unrentablen und damit kostenintensiven Bereich kaufen will (verständlicherweise),sondern etwas,mit dem er selber Gewinne erwirtschaften kann.Als Käufer von Staatseigentum muss man keinen Nachweis einer samaritären Bewustseinsstörung vorlegen.
Die Regierung,die einen profitablen Bereich verscherbelt,gibt damit Sicherheiten ab,die sich nicht wieder neu erschaffen lassen.Kurzfristig gelangt Geld in die Kasse,langfristig ist das ein Weg in die Schulden,von dem man nicht mehr weg kommt.
Als Regierung bin ich in allererster Linie meinem Volk gegenüber verantwortlich,internationale Elfenbeinturmbewohner in Brüssel würden mir in Krisenzeiten auch sowas von am Arsch vorbeigehen,wenn ich damit mein Land und meine Bevölkerung gnadenlos Finanzhaien und Aktienbanditen ausliefern würde.
Wie gesagt,kurzfristig stopft es Löcher,langfristig reiße ich aber den ganzen Damm weg.Das sollten sich die Verantwortlichen überall mal vor Augen führen.
Das es damit ein paar internationale Banken,die sich spekulativ an meinem Land bereichern wollen,in den Abgrund reißen könnte,wär mir relativ egal.Mir und meinem Volk ist doch damit nicht geholfen,wenn ich mich denen ans Messer liefern würde,nur weil Brüssel die Privatwirtschaft stärken möchte.Wo soll das denn enden?Das mein Land dann nicht mehr meinem Volk gehört sondern den Bankenkonsortien?
Dazu fällt mir ein alter Hans Hartz Song ein :

Hans Hartz – Unser Land

Schlafe, mein Prinzchen schlaf ein
träum deine Träume allein
das Land hat die Augen längst zu
drum träume, mein Prinzchen, auch du

Alptraum

von diesen Leuten, von Bossen, von Multis

und wie sie alle heißen
die mit Jokern beim Pokern uns so gern
ganz legal bescheißen
zwischen uns und denen eine Wand aus Glas
weißt du das?

Das ist unser Land, unser Land
doch es gehört nicht dir und mir
denn dieses unser Land
ist fest in andrer Hand
wer außen vorsteht
das sind wir!

Alptraum

von solchen Leuten, von Haien und Maklern
und wie sie alle heißen
die mit Samsonites ins Ausland gehen
vorm Bankfach stehen
oh wie schön ist es zu reisen
zwischen uns und denen eine Wand aus Glas
weißt du das

Das ist unser Land, unser Land
doch es gehört nicht dir und mir
denn dieses unser Land
ist fest in andrer Hand
wer außen vorsteht
das sind wir!

Das ist unser Land, unser Land
doch es gehört nicht dir und mir
denn dieses unser Land
ist fest in andrer Hand
und außen vor
da stehen wir!

Niemandsland, Niemandsland
pass auf, solang noch Zeit ist
steck den Kopf nicht in den Sand
Niemandsland, Niemandsland

Text aus http://www.magistrix.de/...

Das hat der in den siebzigern gesungen,schon damals war das Muster klar erkennbar,heutzutage sind diese Machenschaften kaum noch zu bremsen,weil sich jeder Politiker davon ein Scheibchen absäbeln möchte,zu seinem eigenen Wohle selbstverständlich,wie es Anderen damit geht,ist denen völlig egal.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?