01.03.14 10:44 Uhr
 272
 

USA/Russland: Barack Obama warnt Russland vor Intervention in der Ukraine

US-Präsident Barack Obama hat Russland vor einer militärischen Intervention in der Ukraine gewarnt. Diese könnte unabsehbare "Kosten" nach sich ziehen, so Obama am Freitagabend, nachdem erste Berichte laut wurden, dass russische Truppen auf der Halbinsel Krim gelandet seien.

Obama bestätigte die Landung der russischen Truppe nicht, jedoch sei die Situation "sehr im Fluss". Die USA würden hinter der Ukraine stehen.

Russland könnte militärisch intervenieren, da auf der Krim ein russischer Marinestützpunkt installiert ist. So würden die Landesgrenzen nicht von außen überschritten.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Barack Obama, Ukraine, Intervention
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 10:53 Uhr von Komikerr
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Was will Obama denn machen?
Wieder Terrorfürsten ausbilden, die noch mit Waffen beliefern?

Wäre nicht das erst mal dass Russland damit klar kommt.

Obama kann doch nicht ernsthaft erwarten, dass ihn jemand ernst nimmt, der wirklich in der Lage ist sich zu verteidigen
Kommentar ansehen
01.03.2014 19:11 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte dem Obama würde ein kleiner Krieg wirtschaftlich ganz gut tun.
Aber machen kann er da nichts,ist ja nicht sein Ding,sondern der Europäer.
Kommentar ansehen
02.03.2014 00:55 Uhr von yeah87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dort ist Russland der Herrscher und die Usa ein Zwerg.
Es ist Russlands Gebiet dort kann definitiv nur die Eu mit Putin verhandeln.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?