01.03.14 10:21 Uhr
 479
 

46-Jährige aus Gelsenkirchen muss wegen Schwarzfahrens ins Gefängnis

Am Essener Hauptbahnhof kontrollierten Bundespolizisten eine 45-jährige Frau aus Gelsenkirchen. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Frau per Strafbefehl gesucht wurde.

Die Frau war 15 Mal ohne Fahrschein mit Bus und Bahn gefahren. Deshalb verurteilte das Amtsgericht Gelsenkirchen die Frau zu einer Geldbuße von 600 Euro.

Da die 45-jährige Schwarzfahrerin auch in der Polizeiwache die Chance nicht nutzte, die Geldstrafe zu bezahlen, kam sie in die JVA Essen. Dort wird sie die nächsten 60 Tage verbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gefängnis, Gelsenkirchen, Schwarzfahren
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 15:58 Uhr von Atatuerke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und wenn man bedenkt das 1 Tag Knast ca. 100-120 € den Steuerzahler kostet,dann sage ich nur .......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?