28.02.14 15:37 Uhr
 220
 

Pressekonferenz: Wiktor Janukowitsch sieht sich weiter als Präsident der Ukraine

Der abgesetzte ukrainische Präsident hat in Russland Zuflucht gesucht und von dort aus eine Pressekonferenz abgehalten.

Darin erklärte Wiktor Janukowitsch, dass er sich immer noch als der legitime Regierungschef der Ukraine sehe.

"Keiner hat mich gestürzt", so Janukowitsch, der dem Westen zudem Wortbruch nach den Vermittlungen vorwirft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Ukraine, Pressekonferenz, Wiktor Janukowitsch
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2014 17:52 Uhr von usambara
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
eine Marionette Putins, dessen Armee nun die Muskeln spielen lässt
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.02.2014 18:32 Uhr von pest13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara

Schon was von Militärübungen in Russland gehört? Auch NATO wurde darüber informiert und es ist den Russen erlaubt in Rahmen des Vertrages ukrainisches Gebiet zu überfliegen.

Zu der Nachricht selbst.

Janukowitsch ist noch immer der legitime Präsident der Ukraine. Auf dieser Pressekonferenz hat er auch gesagt, dass den Parlamentariern aus "Partei der Regionen" offen gedroht wurde, dass ihnen und ihren Familen angehörigen "was passieren" könnte, falls sie nicht im Sinne des "Euromaidans" ( aka Nazi- und Banderaschergen bem. von mir) abstimmen. Janukowitsch hat die Ukrainer um Entschuldigung gebeten, da er nicht verhindern konnte, dass Banderbanden nun an der Macht sind.
Kommentar ansehen
28.02.2014 23:49 Uhr von pest13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB

Durch welche Überlegungen kommt man darauf, jemanden, der faire Presidentschaftswahlen mit ca. 49% gewonnen hat und von einem Haufen Banditen abgesetzt wurde, als Diktator zu bezeichnen?
Kommentar ansehen
01.03.2014 13:53 Uhr von mr. wolf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die abgefangenen Briefe von Klitschko

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/...



US-Botschafterin Nuland Telefonat :

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:20 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bringt ihm nicht viel. Saddam Hussein sah sich ja auch bis zuletzt als Präsident des Irak, Gaddafi als Chef in Libyen und Mursi als Präsident Ägyptens. Viel kaufen konnten sie sich alle davon nichts. Glaubwürdiger wären diese Worte sicherlich, wenn er noch in der Ukraine wäre.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?