01.03.14 09:50 Uhr
 1.094
 

Sylt: Zu wenig Wasser verbraucht - Wassergebühren werden teurer

Ab dem 1. März dieses Jahres wird das Abwasser auf der deutschen Ferieninsel Sylt um 20 Prozent teurer. Auch der Grundpreis für Trinkwasser wird von der Energieversorgung Sylt erhöht.

"In den beiden letzten Jahren sind Unterschüsse von rund 650.000 Euro aufgelaufen, die jetzt durch eine Erhöhung des Grundpreises um durchschnittlich 20 Prozent ausgeglichen werden sollen", so Marek Zelezny, Geschäftsführer der EVS.

Die Preiserhöhung soll vor allen Dingen der rückläufigen Übernachtungszahl auf der Insel geschuldet sein. Allerdings seien auch sparsamere Geräte für die Preiserhöhungen verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wasser, Sylt, Trinkwasser, Wasserverbrauch
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 11:06 Uhr von Rechargeable
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Für was kauft man Sparsamere Geräte, wenn einfach einen Preiserhöhung das ganze absurdum führt ???

Und auch gleich 20%.
Kommentar ansehen
01.03.2014 11:35 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tv, kühlschrank, toaster, staubsauger, dvd player und die küchenbeleuchtung verbrauchen eben augrund des technischen fortschritt immer weniger wasser. deshalb auch die erwähnung immer sparsamerer geräte.
Kommentar ansehen
01.03.2014 11:50 Uhr von turmfalke
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich immer gesagt habe, sparen lohnt sich nicht. Genau so verhält es sich mit dem Strom, machen die Konzerne nicht den vorher errechneten Umsatz ziehen sie die Preise an. Super Anreiz was die da machen.
Kommentar ansehen
01.03.2014 12:34 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Dasd gleiche wird auch beim Strom passieren, wenn alle mal auf A+++ und LED umgestiegen sind.

Irgendwie eine dumme Welt, wenn sparen auch noch bestraft wird.
Kommentar ansehen
01.03.2014 12:43 Uhr von MrSchmitty
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte dünne Rohre in den zu dicken Rohren verlegen. Damit würden die Durchspühlungskosten entfallen :)
Kommentar ansehen
01.03.2014 13:04 Uhr von Hallominator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Davor hat mich mein Klempner letztens schon gewarnt, Sylt is nur ein gutes Beispiel dafür, weils so klein is. Aber wenn wir aus diesem Sparwahn nicht herauskommen, droht uns allen mehr oder weniger das gleiche, auch wenns noch ein paar Jahre dauert.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:00 Uhr von faktkonkret
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
im Saarland genau so.
Der tollste Spruch in den Medien war:
Demnächst können sie noch mehr sparen wenn sie weniger Wasser verbrauchen da die Gebühren erhöht werden.
Desgleichen bei der EVS: zuerst sie können sparen indem die Restmülltonne weniger benützt wird. Später: grosser Erfolg die Mitbürger sparen beim Restmüll. Etwas später: die Mitbürger benützen die die Restmülltonnen weniger entgegen unseren Erwartungen. Wir müssden deshalb die Gebühren erhöhen.
Zudem müssen die Kosten für die Müllverbrennungsanlage die eigentlich nicht mehr gebraucht wird, irgendwie reinkommen.
Kommentar ansehen
01.03.2014 21:14 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gewinn ist geplant und wenn er nicht kommt wird halt nachgeholfen.
So funktioniert halt Kapitalismus!
Kommentar ansehen
18.03.2014 11:04 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt verdammt idiotisch, aber nüchtern betrachtet ist es verständlich. Egal wie viel oder wie wenig Wasser durchläuft, die Infrastruktur muss trotzdem bezahlt werden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?