01.03.14 09:50 Uhr
 1.094
 

Sylt: Zu wenig Wasser verbraucht - Wassergebühren werden teurer

Ab dem 1. März dieses Jahres wird das Abwasser auf der deutschen Ferieninsel Sylt um 20 Prozent teurer. Auch der Grundpreis für Trinkwasser wird von der Energieversorgung Sylt erhöht.

"In den beiden letzten Jahren sind Unterschüsse von rund 650.000 Euro aufgelaufen, die jetzt durch eine Erhöhung des Grundpreises um durchschnittlich 20 Prozent ausgeglichen werden sollen", so Marek Zelezny, Geschäftsführer der EVS.

Die Preiserhöhung soll vor allen Dingen der rückläufigen Übernachtungszahl auf der Insel geschuldet sein. Allerdings seien auch sparsamere Geräte für die Preiserhöhungen verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wasser, Sylt, Trinkwasser, Wasserverbrauch
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2014 11:06 Uhr von Rechargeable
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Für was kauft man Sparsamere Geräte, wenn einfach einen Preiserhöhung das ganze absurdum führt ???

Und auch gleich 20%.
Kommentar ansehen
01.03.2014 11:35 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tv, kühlschrank, toaster, staubsauger, dvd player und die küchenbeleuchtung verbrauchen eben augrund des technischen fortschritt immer weniger wasser. deshalb auch die erwähnung immer sparsamerer geräte.
Kommentar ansehen
01.03.2014 11:50 Uhr von turmfalke