27.02.14 20:32 Uhr
 91
 

Frankfurter Börse: Lage in der Ukraine drückt DAX ins Minus

Die angespannte Lage zwischen der Ukraine und Russland hat die Frankfurter Börse belastet. "Die ganze Situation ist sehr heikel, nicht nur was die Politik und eine mögliche russische Invasion, sondern auch was das Engagement einiger europäischer Banken und Unternehmen in der Ukraine angeht", so Insider.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) fiel im Handelsverlauf am heutigen Donnerstag bis unter die 9.500-Punkte-Marke zurück. Zum Handelsende notierte der deutsche Leitindex dann bei 9.588 Stellen. Das waren 0,8 Prozent weniger als am Mittwoch und somit der niedrigsten Wert seit rund 14 Tagen.

Der MDAX büßte 0,2 Prozent auf 16.826 Zähler ein, während der TecDAX um 0,6 Prozent auf 1.255 Punkte nachgab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ukraine, DAX, Frankfurter Börse, Minus
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?