27.02.14 19:57 Uhr
 403
 

Forscher untersuchen Inka-Mumie: Morbus Chagas und Anzeichen für Menschenopfer

Der Paläopathologe Andreas Nerlich von der Universität München und Stephanie Panzer vom Trauma Zentrum Murau haben eine südamerikanische Mumie untersucht und dabei Erstaunliches festgestellt. Die Mumie der 20-25 jährigen Frau ist seit fast 100 Jahren Teil der archäologischen Sammlung in München.

Die Mumie wurde umfangreichen medizinischen und anthropologischen Untersuchungen unterzogen. Diese beinhalteten unter anderem eine DNA-Analyse, ein Ganzkörper-CT und eine Untersuchung auf Parasiten. Dabei stellten die Wissenschaftler fest, dass die Frau an Morbus Chagas litt.

Neben der Entdeckung dieser für Südamerika typischen Krankheit konnten die Forscher die Ernährungsweise (überwiegend Mais und Fisch) und die Herkunft (Küste von Peru oder Chile) feststellen. Da der Schädel der jungen Frau eingeschlagen wurde, gehen die Forscher von einem Menschenopfer aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Mumie, Inka, Menschenopfer
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt
Antarktis: Forscher finden 91 bisher unentdeckte Vulkane unter dem Eis
11,9 Lichtjahre - Wissenschaftler entdecken vier neue Exoplaneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 19:57 Uhr von blonx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mehr über die Chagas-Krankheit erfahren möchte, findet hier erste Informationen:

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?