27.02.14 18:43 Uhr
 3.111
 

Berlin: Burger-King-Managerin ließ eigene Filiale ausrauben

In Berlin wurde eine Burger-King-Filiale ausgeraubt und die gesamten Tageseinnahmen gestohlen.

Später kam heraus, dass die Managerin der Filiale hinter dem Überfall steckte.

Die 27-jährige Özlem K. hatte einen Komplizen angeheuert, der sie vermeintlich schlug und ihre eine Waffe vor das Gesicht hielt. Nun sitzen beide vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Überfall, Raub, Burger King, Managerin
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 18:46 Uhr von ein_fremder
 
+39 | -12
 
ANZEIGEN
Özlem K. ...!!!
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:47 Uhr von Darkness2013
 
+37 | -12
 
ANZEIGEN
das passiert wenn man Fachkräfte einstellt.
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:49 Uhr von Der_Korrigierer
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Bis eben unterstellte ich einer Managerin genug Intelligenz und Einkommen, um so eine Dummheit nicht zu begehen. Darüber hinaus hat sie kein gutes Selbstbild von sich, da sie sich anscheinend für eine hervorragende Lügnerin hielt.
Kommentar ansehen
27.02.2014 19:05 Uhr von shadow#
 
+10 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2014 20:25 Uhr von Pura
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@shadow#
Dein Kommentar hört sich sehr nach linker Propaganda an, da du anstatt zu argumentieren, versuchst andere Meinungen zu unterdrücken, indem du die Personen diffamierst.
Aber dies ist ja bereits gängige Praxis und längst von vielen Leuten akzeptiert, da es ja auf die abziehlt, die sich gegen den allgemeinen Tenor des Fachkräftemangels und der Notwendigkeit von Massenzuwanderung stellen.

Ich will damit nicht sagen, dass nur Linksgerichtete so argumentieren, aber es die Linken und Grünen nutzen dieses Mittel, um ihre Ansichtsweise zuverteidigen ohne Argumente zubenutzen.
Kommentar ansehen
27.02.2014 20:53 Uhr von ein_fremder
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Zuckerstange, ich bin entsetzt, woher stammen bloß Deine grässlichen Vorurteile?
;-D
Kommentar ansehen
27.02.2014 21:41 Uhr von ein_fremder
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ach komm schon unique, nur für Dich:
aus der Quelle:
"...der seit 1978 vielfach vorbestrafte Ralf D., der die Waffe für den Coup und eine Sturmhaube an einen 24-jährigen Angeklagten übergab."

aber auch:
..."sei Bülent B., 25, um 0.35 Uhr auf Özlem K. losgegangen."
Kommentar ansehen
27.02.2014 21:56 Uhr von Pura
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@unique2910
Tolle Argumente bringst du da!
Das ist genau das, was ich in meinem Kommentar weiter oben angesprochen habe.
Natürlich gibt es auch deutsche Straftäter ohne Migrationshintergrund (muss man ja heutzutage so schreiben), aber die Häufigkeit von Straftaten die von einer Minderheit der Bevölkerung begangen werden ist auffällig hoch und sollte nicht unter den Teppich gekehrt werden.
Aber solche Statistiken sind ja für auch Gutmenschen ungültige Argumente ....
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:04 Uhr von Pura
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@unique2910
Ich habe nie etwas relativiert, daher ist sind die ersten beiden Zeilen von dir sinnlos.
Ich rede nur von der Häufigkeit von ausländischen Straftätern, im Gegensatz zur Häufigkeiten von deutschen Straftätern. In Deutschland hat 10% der Bevölkerung einen Migrationshintergrund, diese begehen jedoch den großteil an Straftaten.
Willst du ernsthaft Quellen dazu haben?
Statistisches Bundesamt Deutschland, die Landesdatenbanken und die Polizeidatenbanken
Wenn du weitere Quellen willst, dann google einfach nach Stichworten.
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:05 Uhr von Bono Vox
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
"Komisch!
Habe den Titel gelesen und mein Vorurteil wurde zu 100 % bestätigt. "


Depp. Und ihr anderen Deppen. Wäre es Heidi W. hätte man von euch scheinheiligen Ratten nichts gehört.
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:09 Uhr von bigX67
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@pura:

du bist ja lustig.

welcher der anderen kommentatoren hat hier denn sachlich argumentiert ?
das beherrscht der durchschnittliche SN-user doch überhaupt nicht. die meisten verstehen nicht einmal, wovon du hier überhaupt sprichst.

interessant ist es ja, dass du dich nur über den kommentar von shadow aufregst. warum nimmst du nicht den müll von hirngerichtet, einfremder oder darkness mit in die liste auf ?

übrigens - auch volxtoitsche machen so einen schwachsinn.
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:51 Uhr von Pura
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@bigX67
Also hirngerichtet nehme ich sowieso nicht für voll und einige andere reißen auch Stammtischparolen. Aber dies liegt oft daran, dass sie sich nicht besser ausdrücken können oder ihr Horizont nicht für weitreichendere Gedankengänge ausreicht.

Ich will hier auch keinen verteidigen, jeder kann seine Meinung äußern, aber bei shadow war auffällig, dass er direkt versucht hat mit Diffamierungen und Beleidigungen jeden Argumentationsansatz, dem er nicht entspricht, im Keim zu ersticken.
Das sagt mir, dass er selber keine vernünftigen Argumente hat und dies nur verschleern will.
Kommentar ansehen
28.02.2014 01:24 Uhr von shadow#
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Pura
"Özlem K. ...!!!" und " das passiert wenn man Fachkräfte einstellt." sind für dich also keine hirnlosen Reflexkommentare, sondern stellen "Argumentationsansätze" dar, die ich mit meiner "linken Propaganda" (bitte wie???) unterdrücke...
Sonst geht´s dir aber gut, oder?
Kommentar ansehen
01.03.2014 08:29 Uhr von cyberax99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"und ihre eine Waffe vor das Gesicht hielt. " Hallo Checker.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?