27.02.14 18:35 Uhr
 261
 

Großbritannien: David Gilliver erschafft surreale Szenarien durch Makrofotografie

Künstler David Gilliver erschafft surreale Szenarien durch seine Makrofotografie, er ist ständig auf der Suche nach neuen Figuren für seine Werke.

Er kombiniert Figuren, die üblicherweise für Modellbauten vorgesehen sind, mit Alltagsgegenständen. Bereits im Jahr 2011 begann er mit seiner Serie, er nutzte dabei eine DSLR-Kamera und ein Makro-Objektiv.

Der 34-Jährige, der von der britischen Kanalinsel Guernsey stammt, benötigt rund eineinhalb Stunden für jedes seiner Bilder, diese haben im Internet mittlerweile eine große Anzahl von Fans.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Großbritannien, Fotograf, Surrealismus, Makrofotografie
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Student beendet US-Elite-Uni Harvard mit Rap-Album als Abschlussarbeit
Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 22:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wow. Das erste mal hab ich soclhe Bilder vor.......15.......Jahren gesehen.


Die waren aber wesentlich interessanter.

Z.B. ein Gärtner, der mit dem Rasenmäher der Frau den Busch stutzt ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall
Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?