27.02.14 18:31 Uhr
 137
 

"Garten der Dissidenten": Autor stellt linke US-Aktivisten als Egomanen dar

In seinem autobiografisch gefärbtem Roman "Der Garten der Dissidenten" stellt der Autor Jonathan Lethem sämtliche linke US-amerikanische Aktivisten als selbstverliebte Besserwisser und Wichtigtuer dar.

In dem Familienbuch porträtiert er linke Aktivisten der verschiedenen Generationen seit dem Zweiten Weltkrieg, von Kommunisten über die Hippies bis hin zur Occupy-Bewegung. Das Buch beschreibt das Leben der Familie Rose Zimmer.

Rose und ihr Mann sind in der Kommunistischen Partei aktiv. Aufgrund ihrer Egomanie wurde sie schließlich aus der Partei geworfen. Ihre Tochter Miriam lebt in einer Hippie-Kommune und starb in Nicaragua. Roses Enkel Sergius ist Mitglied der Occupy-Bewegung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Buch, Autor, Garten, Aktivist, Occupy, Hippie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 18:31 Uhr von blonx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die linken Aktivisten, die Jonathan Lethem porträtiert, reden selbstverliebt. Er selbst allerdings schreibt genauso selbstverliebt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?