27.02.14 18:28 Uhr
 1.928
 

Neues Hochsicherheits-Smartphone Boeing Black kann sich bei Bedarf selbst zerstören

Der Flugzeugbauer Boeing hat jetzt ein Hochsicherheitssmartphone vorgestellt, das vornehmlich für Behörden und Sicherheitsunternehmen entwickelt wurde.

Die Besonderheit: Das Gerät erkennt, wenn sich jemand unbefugten Zugang zum Gerät verschaffen will. Dann setzt es eine integrierte Selbstzerstörungsfunktion ein.

Das Gerät hat ein 4,3 Zoll großes Display und läuft mit dem Betriebssystem Android.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Smartphone, Selbstzerstörung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 19:25 Uhr von NilsGH
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ICh bin ja von Android aufgrund der offenen Programmierung und der Vielseitigkeit begeistert.

Aber HOCHSICHERHEIT und ANDROID? Das passt nicht zusammen.

Mal abgesehen davon, dass mittlerweile bekannt ist, dass die Geheimdienste Android-Handys praktisch nach belieben kontrollieren und Überwachen können. Es ist sicherheitstechnisch so löchrig wie ein Schweizer Käse. Natürlich gibt es die vielen Viren, Trojaner und Bots auch, weil das Betriebssystem so beliebt ist. Aber auch, weil es schlichtweg relativ einfach ist, exploits zu finden und auszunutzen.

Da hat Boeing sich ein echtes Eigentor geschossen. Oder sie haben Android derart modifiziert, dass es sicherer ist. Wäre auch denkbar, aber irgendwie zweifelhaft. Selbst der Hersteller google hat ja Probleme, die Löcher zu stopfen. Boeing müsste selbst mit Spezialisten auf die Suche gehen ... und derart fähige Leute aus der Scene kosten ...
Kommentar ansehen
27.02.2014 19:58 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ NilsGH

Merkels neuste Handy hat auch die Basis von Android ;)
Apple z.B, kann nicht wirklich erst verwendet werden, da die es nicht dichtbekommen und modifizieren können. Kenne jetzt keins das umgebaut wurde.

Also Android kann man verrammeln und 100% wirds nie geben.... deswegen hats auch die Selbstzerstörung um es im Zweifelsfall einfach außer Betrieb setzen zu können.

Achso^^ was für Viren eigentlich? Android ist Linux und für Linux gibts doch keine Viren^^ gibts doch nur für Windows^^
Für Apple gibts ja angeblich auch keine Viren, aber da hab ich auch erst wo gelesen das die auch ein Virenproblem schon haben. Grund ist, wo es viele Anwender gibt, lohnt es sich auch Viren dafür zu bauen.
Das Ding wird wohl auch ein Antivirenprogramm zusätzlich auch drauf haben. Hat auch mein Handy drauf was nicht total Barrikadiert ist.

[ nachträglich editiert von keineahnung13 ]
Kommentar ansehen
27.02.2014 21:30 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2014 21:56 Uhr von DigitalKeeper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klar Doch! Einfach nur Quatsch!

ES GIBT KEINE 100% ige Sicherheit! Ende!

Wer etwas anderes behauptet der lügt -> UNVERANTWORTLICH!!!

Wollt Ihr SICHERE Kommunikation?

Dann schreibt einen BRIEF und schickt den per Post. Ist zumindest sicherer als Mail oder Phone! hahahahaha....sagen sogar die "SicherheitsEXPERTEN"...

Ach hab´ ich vergessen -> kann ja keiner mehr schreiben :-)

Nur tippen....
Kommentar ansehen
27.02.2014 21:59 Uhr von moempf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was heißt denn hier "selbstzerstören", explodiert es? löscht es seine inhalte? was??
Kommentar ansehen
28.02.2014 06:18 Uhr von NilsGH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ keineahnung13:

Der Name ist echt mal Programm. Rammeln kannst du Android vielleicht, aber dicht wirst du es nicht bekommen. Die durch Geheimdienste ausgenutzen Sicherheitslücken existieren und sind der Öffentlichkeit beispielsweise unbekannt.

iOS ist auch nicht besser, das ist klar. Der einzige Vorteil ist, dass es closed source ist. So macht man es Eindringlingen schwerer. Aber auch da haben die Dienste ja schon Zugriff.

"Achso^^ was für Viren eigentlich? Android ist Linux und für Linux gibts doch keine Viren^^ gibts doch nur für Windows^^"

Der Satz disqualifiziert dich nun entgültig. Android ist NICHT Linux. Sonst würd´s Linux heißen. Nebenbei: Definiere mal "Linux" ... :) ... aber ohne Wiki zu nutzen.

Android basiert auch einem Linux KERNEL, der jedoch stark modifiziert wurde (werden musste). Auch aufgrund der Hardware. Deshalb können Android-Viren bspw. auch kein Ubuntu-Betriebssystem angreifen.

Du hast erst KÜRZLICH das erste Mal davon gelesen, dass es für Apple Schadsoftware gibt? *grins* ... Du bist ja ein echter Experte. Wo bildest du dich fort? Computerbild?

Und oooh, ein Antivirenprogramm ... für ein Hochsicherheitshandy. :) Ist das süß. Mach dich mal über Antivirensoftware schlau und schau dir mal deren Funkltionsweise an. Heuristik wäre da ein Schlagwort. Wie oft hatte ich schon Kunden deiner Klientel: "Aber ich hatte doch ne Antivirensoftware drauf. Wie konnte denn das passieren?! Sind meine Daten jetzt weg? Oh bitte bitte nicht ... Ich hab doch nur auf jeden Scheiß in den Anhängen von e-Mails geklickt. Und ja, da waren soooo tolle Werbebanner im Internet. Da musste ich einfach draufdrücken ..."
Kommentar ansehen
28.02.2014 10:14 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moempf
Naja..da das Ding von Boeing kommt,würde ich als Selbstzerstörungsmechanismus auf Absturz tippen :-D
Kommentar ansehen
28.02.2014 11:06 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Russische Geheimdienst hat bei Triumph Adler Schreibmaschinen bestellt.....


http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?