27.02.14 18:09 Uhr
 4.995
 

Bayern: US-Drohne kreist versehentlich über Wohngebiet

Bewohner des bayerischen Orts Vilseck waren zutiefst verunsichert, als eine amerikanische Drohne über einem Wohngebiet kreiste.

Es stellte sich heraus, dass die US-Drohne vom Typ Hunter aus Versehen die falsche Route gewählt hatte und die Amerikaner entschuldigten sich für den Zwischenfall.

"Vor weiteren Flügen muss die mit dem Fluggerät übende US-Einheit neu ausgebildet und mit den Richtlinien und Einschränkungen des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr neu zertifiziert werden", so Oberstleutnant Brian Carlin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Flug, US, Drohne, Wohngebiet
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 18:13 Uhr von Knutscher
 
+37 | -7
 
ANZEIGEN
Hier werden mögliche Terrorzellen Bayrischer Taliban ausgespäht.
Dem räuberische Bergvolk sollte man nicht trauen !! ;))
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:18 Uhr von Knoffhoff
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Mal sehen, wann eine bewaffnete Drohne über Deuschland kreist.
Ups.... Tschuldigung....
Was haben denn die kriegsgeilen Amis bei uns überhaupt verloren?
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:31 Uhr von asianlolihunter
 
+7 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:46 Uhr von asianlolihunter
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:49 Uhr von Knutscher
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:59 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
ich persönlich finde das jetzt nicht so schlimm, das die Ihre Dinger mal ausfliegen. Solang nicht gerade paar Atomsprengköpfe unten dran hängen.

Bei uns glaube das letzte Jahr wars, da waren die Franzosen glaube da und haben mit unseren Leuten Krieg gespielt. Da stand vorher in der Zeitung, das es passieren könnte das es schäden an den Häusern gebe und diese gleich gemeldet werden sollen, das dies behoben dann wird. Da habe ich geklotzt^^
Weil die müssen unter anderen mit den Jets sehr tief da geflogen sein und mit den Panzern durch die Gegend gerollt sein, das sowas passiern kann.

Also da ist ja so eine Drohne die irgendwo oben fliegt doch scheiß egal. Ob das jetzt bemannt oder unbemannt ist.... Könnten auch mit einem besatzen Flugzeug genauso rumfliegen und spioniern.... das mit einem Zivilen Flugzeug. So sieht man wenigstens welcher Verein das gewesen wäre. Oder haben dort so viele Leute Sklavengehege im Garten das die da sich gleich aufregen?

Achso mit heutigen Satteliten kann man auch unbemerkt aufs Grundstück gucken ;)

Wenn das Spielzeug ne so teuer wäre, würde ich mir auch eine kaufen. Bei meinem Eltern in der Gartensparte wurde wieder sehr viel zerstört, da wäre eine Drohne theoretisch perfekt zum überwachen und wenn die als Gimmick noch eine Paintballknarre dran hätte könnte man die Einbrecher gleich zum erschrecken beballern^^

Sorry das im letzten Absatz meine Fantasie gerade durchgegangen ist, aber hatte irgendwie gerade gepasst^^
Kommentar ansehen
27.02.2014 20:25 Uhr von Maniac2005
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@ an Alle, die bis heute nicht verstanden haben, weshalb Deutschland ein besetztes Land ist:

Zwischen Deutschland und den Siegermächten wurde bis heute kein völkerrechtlicher Friedensvertrag abgeschlossen.
Es existiert nur ein 2+4 Vertrag, der von der BRD & DDR mit den Siegermächten abgeschlossen wurde.

Zudem ist im Deutschlandvertrag, Art.2 geregelt, dass Deutschland auch nach einer Wiedervereinigung und einem Friedensschluss besetztes Gebiet bleibt.

Deshalb ist die USA noch hier.
Kommentar ansehen
27.02.2014 20:26 Uhr von FogBav
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin auch Grafenwöhrer --- undbestehe drauf das die Beleidigung mit Franken zurück gezogen wird ...8) Das mit den Drohnen ist kein Witz. Während die Politiker nochdrüber diskutieren wo sie im Ausland wie eingesetzt werden fliegen die Dinger hier über zivil-Gebiet rum ... und das ist erst der Anfang. Abgestürzt ist auch schon eine. Finde ich toll das die Killer-Engine leider die falsche Route gewählt hat - evtl. besucht sie ja den einen oder anderen Zweifler mal in seiner Stadt - und macht kurz mal aus versehen nen Head-Shot beim zocken am heimischen PC. Ich finde es gar nicht lustig - bedenkt man das sie bereits in Schuldächer geballert haben - aus versehen ... etwas tiefer und es wären einige Kinder weniger auf der Welt gewesen.

Flugerlaubnis liegt nicht vor --- aber die Amis scheißen drauf ... warum sollten sie sich auch Völkerrecht halten ... Der Bundeswehr mit ihren Drohnen und den Flugverbot in Deutschland empfehle ich ne Ami-Flagge dran zu kleben ... dann dürfen sie alles. Die Teile sind angeblich nur mit Kameras ausgestattet ... die Gerüchte lauten anders ... das Model ist auch voll bestückbar mit einen Weihnachtsbaum an moderner Vernichtung ! Der deutsche Staat stellt sich wie immer tot ... es gibt ne kleine Anfrage an die Bundesregierung ... da fehlen einen die Worte ... lesenswert ...

[ nachträglich editiert von FogBav ]
Kommentar ansehen
27.02.2014 20:34 Uhr von FogBav
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@keineahnung13 : Dein Nick ist Programm ... was auch immer du nimmst - nimm weniger davon -für alle gesünder ...
Kommentar ansehen
27.02.2014 21:26 Uhr von d.greenleaf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
:scheming:

Man muss euch ab und an zeigen wer Herr im Haus ist.
löl
Kommentar ansehen
27.02.2014 21:48 Uhr von asianlolihunter
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Maniac2005
http://www.krr-faq.net/...


Nun hör auf deinen rechtsradikalen müll zu verbreiten
Kommentar ansehen
27.02.2014 22:06 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Vor weiteren Flügen muss die mit dem Fluggerät übende US-Einheit neu ausgebildet und mit den Richtlinien und Einschränkungen des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr neu zertifiziert werden."

Darf ich das jetzt so interpretieren das sich ein paar Soldaten einen Scherz erlaubt haben und sie bevor sie wieder Drohnen steuern dürfen erstmal einen kräftigen Anschiss bekommen ? :D
Kommentar ansehen
27.02.2014 22:26 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ja ja...so ganz versehentlich. Wenn ich son Ding über mir kreisen sehe, dann schieß ich es vom Himmel. FUCK YOU NSA
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:08 Uhr von svizzy
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wo waren denn bitte unsere abfangjäger?
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:20 Uhr von bigX67
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
normalerweise findet ihr es doch toll, wenn die ami mit ihren drohnen in pakistan menschen ermorden. warum sollten die amerikaner ihr procedere nicht auch hier in deutschland umsetzen ?

evtl wohnen ja in eurem nachbarhaus durchgeknallte salafisten, kommunisten-kubaner, al-kaida-saudis oder aliens. wenn deren haus dann wegraketet wird, solltet ihr nicht aufschreien, sondern euch freuen. hat schliesslich die richtigen erwischt (oder auch nicht - wer weiss das schon, ausser der CIANSAetc ?).

die kolateral-schäden sind akzeptabel, schliesslich ist ein deutscher nicht mehr wert als ein pakistani. teurer sind höchstens us-amerikaner.
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:48 Uhr von ElChefo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Maniac

Eigentlich regelt der Deutschlandvertrag - sowie alle anderen Folgeverträge - genau das Gegenteil dessen, was du behauptest. Aber schön, das du ein wenig wichtig klingen konntest.


FogBav

Mal abgesehen davon, das eine Drohne nicht selbst ihren Kurs wählt, sondern er vorher von der Bedienmannschaft einprogrammiert und gegebenenfalls auf die eine oder andere Weise während des Fluges beeinflusst wird, bedeutet "Drohne" nicht auch gleich "bewaffnet". Die absolute Mehrheit der UAV sind unbewaffnete Späher. Natürlich fliegen diese auch zu Ausbildungszwecken (...Überraschung: in der Nähe von Übungsplätzen) über Deutschland. Natürlich kommt es - wie bei allen anderem fliegerischem Gerät - auch mal zu Abstürzen.

Das eine Flugerlaubnis nicht vorliegt, ist für dich als Amateur überhaupt nicht nachvollziehbar, da diese auf dem Behördenweg - und damit als VS-x eingestuft - vergeben und angemeldet werden. Da du wohl kaum auf Dokumente des LBA, der EASA, des Luftwaffenamtes oder des Luftwaffensystemkommandos Zugriff haben wirst, kannst du auch nicht über die Genehmigungsverfahren Bescheid wissen. Aber gut, du gibst ja selbst zu, nur über Gerüchte zu reden. Macht also nichts. Aber schön, drüber geredet zu haben.


Child of Sun 24

Nein, du darfst das jetzt lediglich so interpretieren, das eine Bedienmannschaft bei der Vorflugplanung falsche Daten eingegeben hat. Die Untersuchung hat ergeben, das diese Fehler aufgrund von falscher Ausbildung geschehen sind und daher die betroffenen Soldaten neu ausgebildet werden müssen.


StarTrekWarsGate

...viel Spass bei dem Verfahren wegen illegalem Waffenbesitz, gefährlichem Eingriff in den Luftverkehr uvm.
Kommentar ansehen
28.02.2014 00:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Spioniert die Besatzungsmacht jetzt schon die Bürger aus? "

Ja, aber sicher nicht mit einer Drohne in einem kleinen bayrischen Kuhkaff....


"wo waren denn bitte unsere abfangjäger? "

Bei einer unbewaffneten Drohne, bei der von Anfang an klar war, dass ihr ein falscher Kurs einprogrammiert wurde?

Wäre die (über bewohntem Gebiet!) abgeschossen worden, würden vermutlich die selben hier rummeckern....
Kommentar ansehen
28.02.2014 00:09 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
PS @ FogBav

"... das Model ist auch voll bestückbar mit einen Weihnachtsbaum an moderner Vernichtung !"

Unsinn.
Die hierzulande zu Ausbildungszwecken eingesetzten RQ-5A sind allein aufgrund ihrer technischen Auslegung überhaupt gar nicht fähig, Waffen zu tragen.

R/M Q5-B flog bis jetzt in Deutschland nur exakt 3 Mal, zwei Mal innerhalb der zugewiesenen Zone in Grafenwöhr sowie einmal in Baumholder. Jeweils ohne Bewaffnung.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
28.02.2014 01:33 Uhr von keakzzz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@hirngerichtet
"Sie sind seit dem 2. Weltkrieg als Besatzer im Land. Das kostet uns jedes Jahr ein paar Hundert Millionen."

Dann solltest du aber auch erwähnen, daß das "Wirtschaftswunder" unter anderen nur deshalb möglich war, weil insbesondere die USA Unmengen an Geld in die Bundesrepublik gepumpt hat - weil unser Land einerseits die direkte "Schnittstelle" Richtung Osten war und es andererseits aus schlecht für die Vertreter des Kapitalismus ausgesehen hätte, wenn die DDR mit ihrem Sozialismus wirtschaftlich stärker als sein Gegenstück jenseits der Grenze dagestanden hätte.

[ nachträglich editiert von keakzzz ]
Kommentar ansehen
02.03.2014 20:59 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA sind doch ein vielfaches größer als Deutschland und trotz dem müssen sich die Amis mit ihrem Schund noch hier hineinquetschen, alles Strategie und Taktik?
@keazzz
...nicht zu erwähnen, dass Deutschland seit dem 2 Weltkrieg noch bis vor einigen Jahren beträchtliche Reparationen und etwaige Entschädigungen nach Osten usw. entrichtete.
Die deutsche Wirtschaft, Forschung und Entwicklung werden bis heute diktiert und belagert...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?