27.02.14 17:53 Uhr
 457
 

Texas: Politiker unterlief peinlicher Fehler, als er gegen Schwule posten wollte

Nachdem ein Richter in Texas urteilte, dass das Verbot von gleichgeschlechtlichen Ehen im konservativen Staat Texas verfassungswidrig sei, wollte ein Senator seinen Kommentar dazu auf Twitter abgeben.

Der Republikaner Dan Patrick wollte eigentlich seinen Unmut darüber äußern, doch es unterlief ihm ein Fehler in seinem tweet.

Seine rund 11.000 Follower bekamen zu lesen: "Heirat = Ein Mann plus ein Mann. Genug von diesen Richtern. Favorisiert, falls ihr zustimmt." Kurz darauf entfernte der 63-Jährige die Nachricht zwar schnell zwar wieder, dennoch gab es genug User, die ein Bild davon gemacht hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politiker, Twitter, Fehler, Ehe, Schwulenfeindlichkeit
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitzende Frauke Petry zeigt neugeborenen Sohn auf Wahlkampfplakat
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizist suspendiert, nachdem er Obdachlosen ohrfeigte
Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?