27.02.14 15:04 Uhr
 6.194
 

USA: Elfjährige erschießt Puma, der auf ihren Bruder lauerte

Ein elfjähriges Mädchen hat in der US-amerikanischen Stadt Twisp einen Puma erschossen, der auf ihren Bruder lauerte. Man geht davon aus, dass das vierjährige Tier bereits seit einiger Zeit krank war - es war extrem abgemagert.

Während der 14-jährige Junge heim lief, sah der Vater, wie der Puma hinter ihm her lief. Das Mädchen hatte eine Lizenz um Pumas zu jagen, daher gab man ihr die Feuerwaffe. Die Elfjährige legte an und tötete das Tier mit einem Schuss.

Es ist bereits der dritte Puma in dieser Woche, der in Twisp erschossen wurde. Im gesamten Winter wurden weitere zehn dieser Raubkatzen erschossen: Fünf durch die Jagdbehörde und fünf andere durch lizenzierte Jäger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Mädchen, Bruder, Puma, Erschießung
Quelle: blogs.seattletimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 15:26 Uhr von Lucianus
 
+80 | -4
 
ANZEIGEN
Der Vater .. gibt seiner 11 Jährigen Tochter .. ne Feuerwaffe ... (soweit so gut .. ärm .. ) ... Weil .. DIE ne Lizenz zum Puma Killn hat? ... Bitte sagt mir das, des jetzt nicht nur mich ein wenig wundert ;-)
Kommentar ansehen
27.02.2014 16:15 Uhr von Rechargeable
 
+2 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2014 16:29 Uhr von gugge01
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Äh , in verschieden Gemeinden in der USA braucht man die Jagt-Lizenz unterandern wenn man Pilze oder Früchte im Wald sammeln will. Egal ob Wild, Fisch oder ein Kilo Steinpilze das geht alles über die gliche Lizenz! Ohne Lizenz kann das teuer werden!


Vater = keien Lizenz = Geldstrafe bis zu ein paar tausend Dollar !!

Tochter = Lizenz = keine Probleme

Gesetze halt , was soll man machen!
Kommentar ansehen
27.02.2014 16:46 Uhr von Pura
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
@gugge01
Es geht darum, dass ein elfjähriges Kind eine Lizenz hat, die es ihr erlaubt mit Schusswaffen umzugehen.
Ich finde es schon fragwürdig, dass fast jeder Erwachsene in den USA Schusswaffen tragen darf, aber ein Kind?
Kommentar ansehen
27.02.2014 17:53 Uhr von SchmaJisrael
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:25 Uhr von jupiter_0815
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger

Wer sagt den wahllos?

Wenn sie den Puma nicht erschoßen hätte wäre der Puma über ihren Bruder hergefallen.

Was hättest Du in der Situation gemacht?

Ps: Wo steht das sie stolz darauf waren?
Kommentar ansehen
27.02.2014 20:49 Uhr von Pura
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@robinlob
Dein Vergleich ist schwach.
Die meisten Kindersoldaten in Afrika werden gezwungen zukämpfen, in den USA ist es eine Freizeitbeschäftigung.
Du findest es also in Ordnung, dass Kinder Waffen benutzen dürfen, um Tiere damit zu töden?
In dieser Situation war es glücklich, dass jemand geübtes das Tier erlegt hat, aber wer sagt, dass andere Kinder genauso reif mit einer Schusswaffe umgehen können wie dieses Mädchen?
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:28 Uhr von Mystikerl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es hätte auch gereicht ein paar mal in die Luft zu schießen, das hätte den Puma verscheucht, erschießen währe wirklich nicht nötig gewesen.
Hauptsache das Mädchen hat jetzt ne Trophäe und Papi was zum angeben. :(
Kommentar ansehen
27.02.2014 23:36 Uhr von svizzy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe die aufregung hier nicht. wer schon mal abseits der ballungsräume wo solche tiere daheim sind gewohnt hat der weis, das der waffen gebrauch in dieser situation ein no brainer ist. füttern? lol, ja ne is klar. am nächsten tag steht das ganze rudel vor der tür oder was! großstadt bewohner sind sich einfach nicht der situation bewußt.
Kommentar ansehen
28.02.2014 08:36 Uhr von Seppus22
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was ein gelaber wieder. Ausgehungerter Puma verfolgt jungen... genau da ruf ich dem jungen zu er soll schneller rennen und durchhalten während ich heim fahre und nen Stück fleisch organisiere xD

Und als ob ne elfjährige unfähig wäre eine Waffe zu bedienen.
Klar würde ich dran zweifeln, wenn das Mädel aus ner deutschen Großstadt käme oder hierzulande aufgezogen wird ^^ Aber viele scheinen dazu zu neigen unsere Ponyhof- lebensumstände auch auf andere Nationen zu projizieren und sind dann natürlich geschockt wenn es heisst ne elfjährige + jagdwaffe+ lizens.
Kommentar ansehen
28.02.2014 09:31 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selten habe ich den Spruch

Der Name ist Programm

so verdeutlicht bekommen wie heute.

Nichtwahr ? @ Vollarsch
Kommentar ansehen
01.03.2014 19:11 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blindlahmerPriester

Ich finde es schön das die du ein Stück Fleisch im Kühlschrank hast. Ich habe das allein aus Hygienischen Gründen NICHT. Fleisch gehört eingefroren oder in die Pfanne / den Ofen.

Davon abgesehen das Mädchen hat kein Schuss über 3 KM abgegeben sondern ich denke über max. 50-100 Meter. Und selbst dann ist es eine mehr als reife Leistung ein bewegliches Ziel zu treffen. Die meisten treffen mit den Luftgewehr auf 1 Meter nicht mal die Laufenden Enten an der Schießbude.

Und auf die Entfernung hätte der Junge auch in das Haus rennen können (wenn das ein Haus gewesen wäre) und das Mädchen hätte nicht schießen müssen.

Leute erst denken, dann tippen. :))

Und für alle die es nicht verstanden haben. Nochmal zum mitdenken. Der Vater !! hat die Knarre nicht das Mädchen.
Das Mädchen hat nur eine Wald und Wiesen-Lizenz. Da ist hat in einigen Bundesstaaten eine Genehmigung für die Puma jagt mit drin.

Pumas sind hochgefährliche und schnelle Raubkatzen. Und wer mal normale Hauskatzen beim Sex zugesehen hat, der kann sich vielleicht denken wie unwahrscheinlich es ist ein Angriff zu überleben.

Also wenn ich die Wahl hätte zwischen Bären und Puma würde ich den Bären wählen. Da ist meine Überlebenschance höher. :)

Fakt ist. Das Mädchen hat ihren Bruder das Leben gerettet.

Alles andere zählt nicht. Und ich sag euch ganz ehrlich. Wäre ich in der Situation würde ich auch erst schießen und euch dann labern lassen. Aber bei uns gibt es Gott-sei-Dank nur süße kleine Pumas im Zoo. Wieso da wohl mehrfach gesicherte Gitter sind ? :))

Gruß

BIGPAPA

Ps: Dieser Betrag enthält versteckte Ironie. Wer sich findet ist schlauer als die meisten anderen. :)
Kommentar ansehen
03.03.2014 08:39 Uhr von haguemu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben wir es schwarz auf weiß, Kinder ab 10 Jahre können mit einer Waffe sachgerecht umgehen!
Ob das jetzt nur für Mädchen gilt muß noch eingehend untersucht werden.
Ich hätte wahrscheinlich versucht den Puma zu füttern, vielleicht wird er ja zahm.
Kommentar ansehen
03.03.2014 10:16 Uhr von omar
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hey ihr Rechtfertiger (von wegen den Bruder gerettet):
Wer von euch hätte als Vater sein Gewehr dem 11jährigen Töchterchen gegeben, damit SIE den Bruder rettet, anstatt es SELBST zu tun????

Die Story ist für mich unglaubwürdig.
Die waren Pumas jagen. Der Vater wollte, dass das Mädel auch mal ein Abenteuer erlebt und hat sie schiessen lassen. Ob der Bruder tatsächlich in Gefahr war?! Vermutlich nicht...
Kommentar ansehen
07.03.2014 14:05 Uhr von Cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?