27.02.14 13:33 Uhr
 2.473
 

Studie: Vegetarier sind öfter krank als Fleischesser

Diese aktuelle Studie aus Österreicher wird Fleischesser beruhigen: Danach sind diese seltener krank als Vegetarier.

Menschen, die auf Fleisch verzichten, bekommen der Studie zufolge öfter Krebs, Allergien oder einen Herzinfarkt.

"Das alles bedeutet jedoch nicht, dass tatsächlich der Fleischverzicht etwas damit zu tun hat", so Ernährungswissenschaftler Uwe Knop. Hier müssten zusätzliche Forschungen betrieben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Krankheit, Fleisch, Verzicht, Vegetarier
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 13:41 Uhr von Lucotus
 
+25 | -19
 
ANZEIGEN
Überrascht mich nicht. Menschen sind "Allesfresser", die tierische und pflanzliche Nahrung brauchen. Wer sich auf Dauer einseitig ernährt, wird krank.
Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt.
Kommentar ansehen
27.02.2014 13:46 Uhr von Der_Korrigierer
 
+22 | -11
 
ANZEIGEN
Das nennt sich Stochastik und man kann damit von einer kleinen Menge relativ sicher auf eine große Menge schließen.
Kommentar ansehen
27.02.2014 14:03 Uhr von SergejFaehrlich
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Kommt wohl auch noch hinzu, dass Obst und Gemüse teilweise sehr stark gespritzt wird.. dass das zeug alles andere als gesund ist, dürfte ja klar sein
Kommentar ansehen
27.02.2014 14:30 Uhr von jschling
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
also mag alles so sein, persönlich bin ich auch kein Vegetarier, aber diejenigen die ich so kenne...
diese Leute achten schon etwas mehr auf ihren Körper = rennen auch eher zum Arzt (leichte Neigung zum Hypochonda), wobei Krebs natürlich nix damit zu tun hat
Man kann sich natürlich Gedanken dazu machen, wie weit ein schon angeschlagener Körper eben eher dazu zu bewegen ist zum Vegetarier zu werden, weil es den Leuten per se/schon"immer" etwas schlechter geht und sich deshalb erst umstellen - daher wohl auch die Aussage, dass selbst bei festen Zahlen so direkt kein Zusammenhang wissenschaftlich erwiesen ist
Kommentar ansehen
27.02.2014 14:32 Uhr von Ken Iso
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
So ein Unsinn.....
Kommentar ansehen
27.02.2014 14:36 Uhr von Biblio
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Betr.: Allesfresser
Kaviar und Grüne Smoothies

Lasst die Fischeier dort, wo sie hingehören, sie dienen der Unterwasserwelt als Nahrungsquelle.

und was geht euch die Cellulose in grünen Blättern an ... habt ihr keine anderen Probleme, als sogar die kleinsten Bausteine des Lebens aufbrechen und konsumieren zu wollen, welche ganz und gar ihren Sinn in der Nahrungskette haben, dabei den Tieren, für die sie gedacht sind, wegzunehmen?

Hört doch endlich auf, eure gierigen Hälse mit allem stopfen zu wollen, wonach ihr greifen könnt.
Kommentar ansehen
27.02.2014 15:17 Uhr von Taz001
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
vegetarier werden auch nicht älter sie sehen einfach mit 30 schon aus wie 60
Kommentar ansehen
27.02.2014 15:40 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ist schon was wahres dran.

Leider ist Ernährungswissenschaft so umfangreich das man nie klare Aussagen treffen kann (vlt. mal in 1000 Jahren) man kann immer nur von bestimmten bedingungen ausgehen, sobald sich eine Variable ändert kann schon ein völlig anderes Ergebnis herauskommen.

Man soll sich ja auch ausgewogen ernähren, das tun Vegetarier oder noch schlimmer Veganer nicht, denn da gehört Fleisch nunmal mit dazu.
Kommentar ansehen
27.02.2014 15:42 Uhr von Firestream
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Uwe Knop als Ernährungswissenschaftler zu bezeichnen ist schon sehr gewagt.

[ nachträglich editiert von Firestream ]
Kommentar ansehen
27.02.2014 15:49 Uhr von Firestream
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Uwe Knop arbeitet seit 1998 im PR- und Kommunikationsbereich der Ernährungs-, Medizin- und Pharmabranche
Kommentar ansehen
27.02.2014 16:15 Uhr von Lornsen
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
und Veganer sind eigentlich schon Tod. die erlauben ihren Kindern nicht einmal Speiseeis. da ist ja Milch ´drin und die kommt von einem Tier.
Kommentar ansehen
27.02.2014 18:38 Uhr von shadow#
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Der Body Mass Index (BMI) lag in allen Gruppen im Normalbereich (22,9-24,9)."

Es wurden also halbwegs "normalgewichtige" Fleischesser mit fetten Vegetariern verglichen, da deren BMI durchschnittlich sowieso geringer ist, auch wenn er im Normalbereich (der im Übrigen bei 20 anfängt) liegt.
Prima Studie!
Kommentar ansehen
28.02.2014 08:56 Uhr von Heidi.B
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das liegt daran, das die Fleischfresser viel früher durch Herz- Kreislaufproblemen und Adipositas sterben.

"Veganer sind eigentlich schon Tod"
Sind die jetzt Satanisten oder Engel?

http://www.todtot.de/

[ nachträglich editiert von Heidi.B ]
Kommentar ansehen
28.02.2014 08:57 Uhr von maxyking
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Studie bezahlt vom Österreichischen Wurstwahren Verband ?
Kommentar ansehen
28.02.2014 15:41 Uhr von grandmasterchef
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich ess zwar Fleisch, aber diese stereotypen Kommentare á la "isst nur Gras" sind arg lächerlich. Fakt ist, wir essen zu viel Fleisch, und das muss irgendwie produziert werden..Antibiotika &Co. lassen grüssen.

Wenn´s um McDonalds geht ist das Fleisch auf mal kacke, aber bei solchen Themen, sind die Veggies erstmal alle doof und essen nur Gras. Hmmkay... o_O

Bratkartoffeln, Nudelaufläufe, Lasagne, Pizzen, Kuchen, Kekse, Suppen...ja das geht alles ohne Fleisch man mag es kaum glauben.. sogar Burger. Man besuche das Krawumel in Münster, oder Hin&Veg in Hamburg.
Kommentar ansehen
01.03.2014 16:02 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"isst nur Gras" eine Kuh?
Kommentar ansehen
02.03.2014 18:46 Uhr von mcdar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Haha, ich gut du böse, Fleischesser gehen als Jäger eher zum Angriff über, die Denkweise ist auch nicht allzu differenziert, wie man so liest. Das zieht Kreise bis in die obersten Etagen, wie auch diese (nicht eindeutige) Studie zeigt. Was gab es früher, Krankheiten oder Vegetarier?
Als Ernährungswissenschaftler sollte man keine wagen Halbwahrheiten verkünden.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
03.03.2014 15:51 Uhr von stoske
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Veganes Essen ist voll lecker! Man muss nur Hackfleisch und Sahne zugeben und das Ganze mit Käse überbacken :)
Kommentar ansehen
03.03.2014 21:51 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@angel

> glaube keiner Studie die du nicht selber finanziert hast

Wer hat denn dann "JEDE" andere finanziert die genau das Gegenteil sagt?

Ohje, ist die Argumentation heute mal wieder schlüssig hier.
Kommentar ansehen
04.03.2014 19:48 Uhr von wushh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überall steht etwas anderes:
Laut neuerer Studien sind Vegetarier schlanker, gesünder und leben länger als Fleischliebhaber. Sie leiden weniger oft an hohem Blutdruck, Diabetes oder Gicht und erkranken seltener an Krebs. Das mag nicht nur an der Ernährung liegen, wie eine Langzeitstudie des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg nahelegt. Vielmehr leben Vegetarier allgemein gesünder, zum Beispiel rauchen nur fünf Prozent von ihnen gegenüber 25 Prozent der Gesamtbevölkerung
Kommentar ansehen
06.03.2014 00:14 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@angel

Nein. Du unterstellst den Studien die dir nicht passen gekauft zu sein. Ich unterstelle dies lediglich allen Studien.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?