27.02.14 09:07 Uhr
 79
 

"Tropico 5": Beta-Phase beginnt im März - Erstmals verschiedene Epochen spielbar

Für das kommende Aufbau-Strategiespiel "Tropico 5" soll im März dieses Jahres die Beta-Phase beginnen. Dies haben Entwickler Haemimont Games und Publisher Kalypso Media verkündet.

Der Spieler wird in "Tropico 5" wieder in die Rolle eines aufstrebenden Diktators schlüpfen. Im fünften Teil der Spiele-Serie wird man erstmals die Möglichkeit haben, in verschiedenen Epochen zu spielen. Man kann in der Kolonialzeit beginnen und bis hin ins 21. Jahrhundert spielen.

Jedoch wird sich die Optik des Spiels beim Epochen-Wechsel nicht komplett ändern. So werden neuere Häuser neben älteren Gebäuden gebaut. Hierdurch erhalten die Städte ein homogeneres Aussehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: März, Beta-Phase, Tropico
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2014 09:07 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tropico ist ein wirklich schönes Spiel-Szenario. Die Entwicklung zu der Spielbarkeit von verschiedenen Epochen finde ich echt sinnvoll und das wird dem Spiel noch einen Schub nach vorne geben.
Kommentar ansehen
27.02.2014 10:05 Uhr von Erdnuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schätze es ist eher heterogen gemeint, oder? So macht das mit dem vorhergehenden Satz keinen Sinn.

[ nachträglich editiert von Erdnuss ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?