27.02.14 09:00 Uhr
 98
 

"Malevolent Creation" nach homophoben Äußerungen mit Shitstorm der Fans bedacht

Nachdem Schlagzeuger Gus Rio die Band "Malevolent Creation" verlassen hat, bedankte er sich für die Zeit und teilte mit, dass er in anderen Bands weiterhin aktiv bleiben wolle. "Malevolent Creation" allerdings äußerten sich weniger freundlich zu der Trennung und gaben homophobe Beleidigungen von sich.

"Wir haben uns von unserem schwulen Drummer Gus Rios getrennt und ihn mit einem Schlagzeuger ersetzt, der unsere Songs spielen kann und ein sehr bekannter Death Metal-Drummer ist. Wir haben jetzt einen Drummer, der unsere Musik spielen und unsere Alben einspielen kann", so die Band.

Allerdings reagierten die Fans auf diese Äußerungen harsch. Eine Band, die jemanden rauswerfe weil er schwul sei, hätte keinen Respekt verdient. Außerdem würden sterbende Schweine schönere Geräusche machen als diese Band.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Band, Shitstorm, homophob
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?