26.02.14 17:46 Uhr
 1.139
 

Neandertaler standen vor Ankunft von Homo sapiens kurzzeitig vor dem Aussterben

Rolf Quam, Anthropologe der Binghamton Universität, Anders Götherström von der Universität in Uppsala und Love Dalén vom Naturhistorischen Museum in Schweden erklären in einem aktuellen Artikel, dass die Neandertaler vor Ankunft des modernen Menschen schon einmal kurz vor dem Aussterben standen.

Die Wissenschaftler untersuchten die DNA von insgesamt 13 verschiedenen Neandertalern aus Europa und Westasien. Dabei zeigte sich, dass es vor mehr als 50.000 Jahren eine stabile Population gab. Jüngere Proben hingegen zeigen anhand der genetischen Vielfalt, dass die Neandertaler bedroht waren.

Die Forscher erklären dies mit den extremen Klimaschwankungen dieser Zeit. Bei Ankunft des modernen Menschen in Europa und Westasien hatten sich die Populationen der Neandertaler allerdings vollständig erholt. Damit ist die Annahme, dass Homo sapiens auf ein "leeres" Europa traf, hinfällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Aussterben, Neandertaler, Ankunft, Homo sapiens
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 18:09 Uhr von nachtstein_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hihi.
Ankunft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?