26.02.14 17:40 Uhr
 2.407
 

Umstrittenes Swingerclub-Kreuzfahrtschiff sticht auf dem Bodensee in See

Das ist wohl eine der frivolsten Kreuzfahrten des Jahres: Im August schippert ein Schiff über den Bodensee, auf dem alle Swinger-Fans willkommen sind.

Deswegen gibt es nun Ärger. "Unanständig, wenn ich´s vornehm ausdrücke...", findet die langjährige Gemeinderätin von Friedrichshafen. "Wir haben Erotik genug im Fernsehen. Da brauchen wir das nicht auch noch auf dem Bodensee."

Es gebe auch eine "Chillout-Lounge", so die Organisatoren. Dort werde es "genügend Liegeflächen geben die definitiv nicht zum Schlafen gedacht sind".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kritik, Bodensee, Kreuzfahrtschiff, Swingerclub, Swinger
Quelle: lust.tz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 17:52 Uhr von Chiccio
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und ?
Moralapostel , sollten da einfach mal die Luft anhalten :) und lasst den Leuten ihren legitimen Spass !
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:09 Uhr von Justus5
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die Möchtegern-Gutmenschen mucken wieder auf....
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:13 Uhr von Knutscher
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
poppen Ahoi ;)
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:18 Uhr von heinzinger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kreuzfahrt auf dem Bodensee?
Man muss dem Kind nur einen Namen geben.

Davon ab, ein echter Seemann sticht auch ins rote Meer :-D
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:27 Uhr von Numanoid
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Es zwingt ja keiner die alte Trockenpflaume daran teilzunehmen!
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:33 Uhr von Eintagsfliege
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Besser unter sich auf dem Bodensee, als dauernd unerwünscht im TV.
Kommentar ansehen
26.02.2014 21:35 Uhr von damagic
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also wenns in ihrem nachbarhaus so zuginge könnte ich die aufregung ja noch...na sagen wir mal "nachvollziehen"...aber anscheinend gibt es immer wieder menschen die morgens aufwachen und feststellen müssen dass ihr gehirn auf mittelalter zurückgestzt wurde -.-
Kommentar ansehen
27.02.2014 08:47 Uhr von maxyking
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hat recht, wir haben genug Erotik im Fernsehen wer braucht das schon im realen Leben. Ich geh mir jetzt erst mal ein bisschen Nutella Werbung zum Frühstück anschauen und heute Mittag gibst es dann lecker Spagetti Werbung.
Kommentar ansehen
01.03.2014 18:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haben die Angst, dass das Schiff am Ufer langfährt?

Der See ist so dermassen gross, dass man das Schiff nur sehen wird, wenn man ihm hinterherfährt.
Kommentar ansehen
09.03.2014 11:00 Uhr von thomas_we
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir müssen leider gerade erleben wie eine tolerante Randgruppe zu Wahlkampfzwecken missbraucht wird.

Als Erwachsener Bürger dieses Landes soll uns vorgeschrieben werden nach welchen moralischen Grundsätzen wir Leben sollen. Uns soll das Recht genommen werden frei zu entscheiden wie wir leben sollen.

Es kann und darf nicht sein das der CDU Bürgermeister von Konstanz uns vorschreiben will wie wir feiern dürfen und wie nicht.

Es wird bei dieser Veranstaltung niemand belästigt oder gestört, keiner wird gezwungen auf dem Schiff mitzufahren, selbst das Personal von BSB und vom der Bordgastronomie wird zuvor gefragt ob diese Lust dazu haben an der Veranstaltung zu arbeiten.

All die Jahre in der es diese Veranstaltung gibt gab es keine Beschwerden bei BSB oder den Behörden. Warum soll also nun eine Veranstaltung verboten werden die niemanden stört?
Kommentar ansehen
09.03.2014 11:06 Uhr von thomas_we
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir müssen leider gerade erleben wie eine tolerante Randgruppe zu Wahlkampfzwecken missbraucht wird.

Als Erwachsener Bürger dieses Landes soll uns vorgeschrieben werden nach welchen moralischen Grundsätzen wir Leben sollen. Uns soll das Recht genommen werden frei zu entscheiden wie wir leben sollen.

Es kann und darf nicht sein das der CDU Bürgermeister von Konstanz uns vorschreiben will wie wir feiern dürfen und wie nicht.

Es wird bei dieser Veranstaltung niemand belästigt oder gestört, keiner wird gezwungen auf dem Schiff mitzufahren, selbst das Personal von BSB und vom der Bordgastronomie wird zuvor gefragt ob diese Lust dazu haben an der Veranstaltung zu arbeiten.

All die Jahre in der es diese Veranstaltung gibt gab es keine Beschwerden bei BSB oder den Behörden. Warum soll also nun eine Veranstaltung verboten werden die niemanden stört?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?