26.02.14 17:34 Uhr
 2.427
 

EU-Parlament fordert generelles Prostitutionsverbot

Am heutigen Mittwoch hat sich das Europa-Parlament mit überwiegender Mehrheit für ein Prostitutionsverbot ausgesprochen. Damit würden sexuelle käufliche Dienste europaweit verboten und Freier einer Strafe ausgesetzt.

Das Parlament ist sich einig, dass in allen EU-Staaten ferner auch "freiwillige Sexarbeit" einer Bestrafung unterliegen soll.

Nun sollen die hierfür verantwortlichen Gremien in den EU-Staaten entsprechende Szenarien ausarbeiten, wie der Ausstieg in puncto Prostitution erfolgen kann. Als Vorbild gelten hierfür Staaten wie Schweden, Island und Norwegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Verbot, Mehrheit, Prostitution, EU-Parlament
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 17:42 Uhr von EUnichtso
 
+48 | -5
 
ANZEIGEN
Wo leben wir? Welches Jahrhundert schreiben wir?

Was kommt als Nächstes?

[ nachträglich editiert von EUnichtso ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 17:47 Uhr von SpankyHam
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
dat ass
Kommentar ansehen
26.02.2014 17:53 Uhr von FrankCostello
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Das wird niemals passieren ...
Kommentar ansehen
26.02.2014 17:57 Uhr von Chiccio
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Omg da müssen wohl nur ahnungslose und weltfremde Leute sitzen, in dem Parlament !
Vollhonks wollen dann damit die Prostitution in ganz dunklle kanäle treiben ....denkt lieber mal an die Frauen und legalisiert das besser ! statt zu verbieten !
Kommentar ansehen
26.02.2014 17:57 Uhr von creek1
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
in Russland gibt es kein Schwulenverbot.
Aber die dumme EU hat mit dem Gesetz ein Berufsverbot für
Prostituierte erteilt. Damit dürfte es ähnlich wie etwa mit einen
Alkoholverbot kommen.Die Kriminalitätsrate wird steigen.
In Schweden bekommen Eltern fast Lebenslänglich Knast,
wenn sie ihren Kind ein Klaps geben.
Kommentar ansehen
26.02.2014 17:59 Uhr von CoffeMaker
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Bei sovielen Verboten kann man schon nicht mehr von der gepriesenen Freiheit reden.....
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:11 Uhr von EUnichtso
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Die Damen des ältesten Gewerbe der Welt, sollten nackt nach Brüssel ziehen und den Herren im Europarlament Ihre Möpse um die Löffel hauen und die schmierigen Anzugtypen daraufhinweisen,daß so mancher Stammkunde ist!
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:22 Uhr von Knutscher
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:23 Uhr von Darkness2013
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn das durchkommen sollte, wird die vielmehr fälle von Vergewaltigung geben und das kann nicht im sinne des gesetztes sein, aber das ist mal wieder die schleichende Islamisierung.
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:23 Uhr von Prachtmops
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
und die vergewaltigungsrate wird daraufhin um mehrere 1000 % ansteigen.

na die werden schon wissen was sie tun, schliesslich machen die ja die gesetze.. sind schon kluge leute da (oder auch nicht).
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:25 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.sexworkeurope.org/...

Ich sage es ja: Wo kein Makel ist, muß einer her!

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:26 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.sexworkeurope.org/...

Und schon wieder ein Verstoß gegen das Subsidiaritätsprinzip!

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:29 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich Persönlich werde mich um etwas privates kümmern demnächst und dann wrs das für mich auch mit den Freierspielchen aber dafür muss erst das eine Heil werden und das andere zu heilen und danach "Väter sperrt eure Töchter ein" oder einfach nur eine und sonst keine und 100 Kinder "2"
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:37 Uhr von einerwirdswissen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir in Deutschland so ansehe,für was für einen Hungerlohn gearbeitet wird,das ist für mich (zwangs-)Prostitution.
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:55 Uhr von einerwirdswissen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Würde so ein Gesetz nicht gegen die "freie Selbstbestimmung" verstoßen?
Kommentar ansehen
26.02.2014 19:33 Uhr von Knutscher
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2014 19:39 Uhr von c.montiburns
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Das muss eine Ente sein oder?!?!

Wir nehmen uns an genau den drei Ländern in Europa (Island/ Schweden/ Norwegen) ein Beispiel, die gemeinsam mit Belgien und UK mit ABSTAND die höchste Vergewaltigungsrate in Europa haben....
Und wie reden da nich von marginalen Unterschieden, sondern von einem Faktor von 2 aufwärts!!!

http://de.globometer.com/...
Kommentar ansehen
26.02.2014 19:42 Uhr von _genervt_
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Also, mit mal kurz in den Puff gehen iss dann nicht mehr, also kralle ich mir eine auf der Strasse.
Tolles Ding, ist das denn echt so gewollt?
Kommentar ansehen
26.02.2014 20:21 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde auch, dass sich politiker nicht mehr für die wirtschaft-lobbyisten prostituieren sollen dürfen...
klingt mal recht vernünftig :p
Kommentar ansehen
26.02.2014 20:40 Uhr von perMagna
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Prostitution wird es immer geben. Es wird immer genug Kapital in Bewegung gesetzt werden, weil der Sexualtrieb einfach mit der Stärkste ist.
Je illegaler Prostitution wird, desto schlimmer wird es für alle Beteiligten: Die Dame wird vermutlich zur Straftat gezwungen, der Freier zahlt sich dumm und dämlich und Vater Staat verdient keinen Pfifferling - im Gegenteil, er muss die Ermittlungskosten blechen.
Mir ist eine Dame lieber, die freiwillig ein Appartment unterhält, den ein oder anderen vom Vergewaltigen abhält, ein bisschen zuhört, ein bisschen Intimität spendet, Spaß dabei hat und ordentlich Steuern zahlt. Wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
26.02.2014 21:20 Uhr von damagic
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die idee kam wahrscheinlich von einem euro-politiker, der auf der letzten betriebssause nicht mit durfte -.-

unfucking fassbar wirklich...

anstatt den kriminellen menschenhändlern durch einheitliche und SINNVOLLE gesetze das leben schwer zu machen wirds lieber gleich ganz verboten, what´s next??? wie mich europa-politiker mittlerweile ankotzen x[
Kommentar ansehen
26.02.2014 21:20 Uhr von Lonegard
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hiho zusammen ...

Hauptsache, unsere Politiker bekommen weiterhin ihre dicken
Zigarren, ihre Nutten und ihr Koks ...

weil ...

Was geht es einen Politiker an, was das dumme Volk will !!!



so long,
Lone

[ nachträglich editiert von Lonegard ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 21:28 Uhr von Elto
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
´Nmerica
´Merica

traurig, dass wir den Amerikanern alles Nachmachen... :(

[ nachträglich editiert von Elto ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 21:48 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol...gehts in der eu zurück in die steinzeit?

kein wunder das die halbe welt sich geld aus der eu holt... aber sie sonst genauso hast wie amerikaner,russen und chinesen.
Kommentar ansehen
26.02.2014 22:05 Uhr von craschboy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da steckt bestimmt Alice Schwarzer hinter. Die hat damit gedroht, nach Brüssel zu kommen und die Sauermilchtüten und den vergammelten Bären auszupacken. Und bevor die Politikhuren sich das antun, haben sie schnell zugestimmt.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?