26.02.14 16:46 Uhr
 467
 

Großbritannien: Junge Frau kassierte ersten Strafzettel schon in der Fahrstunde

Eine junge Frau hat sich in Weymouth (Dorset) ihren ersten Verkehrsverstoß eingehandelt. Dies passierte ihr während einer Fahrstunde.

Die 17-Jährige fuhr knapp 58 km/h statt der erlaubten 50 km/h, zuvor hatte sie erst zwölf Fahrstunden absolviert. Als ihr der Bescheid zugestellt wurde, bot man ihr an, an einem Sensibilisierungstraining teilzunehmen. Die Alternative seien drei Strafpunkte in ihrem Verkehrsregister gewesen.

Sie sagte, sie sei schockiert über den Bescheid gewesen, sie hatte angenommen, ihr Fahrlehrer würde solche Vorfälle in dem dual-gesteuerten Auto vermeiden. Die Fahrschule übernahm freiwillig die Kosten für den Sensibilisierungskurs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Großbritannien, Strafzettel, Fahrschüler
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 17:57 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen 8 Kmh?
Soll man lieber mit einem Auge auf dem Tacho kleben und dann jemanden totfahren?
Kommentar ansehen
08.10.2014 18:17 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Petabyte, lass mich raten, du hast noch keinen Führerschein, oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?