26.02.14 12:59 Uhr
 192
 

"Dschungelcamp"-Teilnehmer Winfried Glatzeder bezeichnet sich selbst als Ekel

Der Schauspieler Winfried Glatzeder hat sich in der gestrigen Markus-Lanz-Talkshow über seine Teilnahme am "Dschungelcamp" geäußert.

Sich selbst bezeichnete er darin kritisch als Ekel und er selbst würde nicht gerne mit sich zu tun haben. Aber auch an den anderen Kandidaten hatte er zu meckern.

Larissa Marolt bezeichnete er als verrückt, machte er aber auch ein kleines Lob: "Ich habe gemerkt, dass Larissa wirklich einen Schatten hat und sie hat ein Potential, das ich mir als Schauspieler gewünscht hätte."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dschungelcamp, Teilnehmer, Ekel, Winfried Glatzeder
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 13:04 Uhr von noogle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich finde ich es viel ekliger, dass diese Dschungel-Leute ständig zum Lanz eingeladen werden und dafür vermutlich auch noch eine Gage von unseren Gebühren bekommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?