26.02.14 12:06 Uhr
 7.321
 

"Der Rücktritt": Enttäuschende Quoten für Christian-Wulff-Film auf Sat.1

Der vieldiskutierte politische Dokufilm "Der Rücktritt" über den Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff auf Sat.1 fand nicht viele Zuschauer.

Nur 2,78 Millionen sahen am gestrigen Dienstagabend zu, das sind magere 8,8 Prozent Marktanteil.

Die Satire über den ebenfalls zurückgetretenen Minister Karl-Theodor zu Guttenberg war deutlich erfolgreicher: 2013 schauten hier 4,44 Millionen zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Quote, Der Rücktritt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 12:10 Uhr von angelina2011
 
+83 | -3
 
ANZEIGEN
Wer will den auch solch einen Schrott sehen?
Kommentar ansehen
26.02.2014 12:14 Uhr von Rechtschreiber
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig, zumal bisher nicht einmal die Verhandlung durch ist, und damit eh absolut fragwürdig ist, ob nur ein einziges erfundenes Detail der Wahrheit entspricht.

Der Film kann nur schlecht sein.
Kommentar ansehen
26.02.2014 12:18 Uhr von Rollenspieler
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
hab nix anderes erwartet
Kommentar ansehen
26.02.2014 12:33 Uhr von Darkness2013
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Wir wissen das unsere Politiker uns jeden Tag bescheißen aber wir wollen nicht im Detail wissen wie sie uns bescheißen.
Kommentar ansehen
26.02.2014 12:59 Uhr von Mauzen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Spielfilm über sowas ist nunmal auch Müll. Da will man mal wieder den Idioten irgendwelche Meinungen vorgeben.
Nur leider ist das noch zu politisch für die Dummen, und zu dumm für die Politischen, eine Zielgruppe gibts also nicht.
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:22 Uhr von FrankaFra
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ich habs gesehen und fand es auch gut.

Als ob Einschaltquoten etwas über Qualität aussagen würden... siehe DSDS, Raab und Ähnliches.


Auch die Doku danach fand ich klasse. Ich bin sehr an Hintergründen interessiert.
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:26 Uhr von dommen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sind wir doch mal ehrlich: Weder bei euch in Deutschland noch bei uns in der Schweiz noch in Österreich interessiert sich der Durchschnittsbürger wirklich für Politik. "Diskutiert" werden politische Sachverhalte allerhöchstens, wenn mit grossen, dicken Buchstaben und einfachen Satzbauten Skandale in Bild/Blick/Krone zum Besten geboten werden. Dann wird kurzfristig geplappert, spekuliert und jeder tut, als ob er eine Ahnung hätte. Ehrlich, den allermeisten ist es scheiss egal, ob da ein Wulff, Gauck, Ueli Maurer oder Werner Faymann steht. Solange Sie sich in behaglich schlichter Gemütlichkeit suhlen können, ist das politische Geschehen für die meisten Individuen irrelevant.
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:29 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja falscher Tag, Freitag kommt momentan nirgends was gescheites. Da hätte die Quote besser passen können.

Da ich zum Beispiel da lieber CSI Vegas, Blackout, und Person of Interreset geguckt habe. Aber Freitag und Samstag kann man aktuell eigentlich komplett vergessen.

Vielleicht sollte ich Programmmanger werden :)
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:46 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@angelina2011

> "Wer will den auch solch einen Schrott sehen? "

Ah ja, Ein Film über einen Politskandal um das höchste Staatsamt unseres Landes ist für dich also "Schrott"...???

Na dann weiterhin viel Spaß beim gucken von "How I Met Your Mother", "The Big Bang Theory" und dem anderen Pro-7-Schwachsinn, das scheint ja eher deinem Niveau zu entsprechen.

@FrankaFra:

Voll deiner Meinung, man sollte doch froh sein, dass sich auch ein Privatsender mal einem anspruchsvollerem Thema zuwendet, kommt ja selten genug vor, das letzte Mal hatte Sat.1 mit "Nichts mehr wie vorher" am 24. September 2013 einen starken Film im Programm:

http://www.moviepilot.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:51 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
für mich wars einfach am falschen Tag und habe lieber meine Serien geguckt, da die meisten immer auf die anderen aufbauen.

Freitag z.B. oder Samstag hätte ichs wohl geguckt, da nirgend wo was kommt
Kommentar ansehen
26.02.2014 14:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Film über Guttenplag hab ich damals nach ne Stunde ausgeschaltet, den hier hab ich mir gar nicht erst angetan.
Kommentar ansehen
26.02.2014 14:39 Uhr von opheltes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bisschen zu viel Werbung dazwischen, ansonsten ok!
Kommentar ansehen
26.02.2014 14:47 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na, ist ja auch klar.

An Guttenberg konnte man sich, auch dank seiner gegeelten Haare recht gut reiben.

Wulff´s hingegen sind da eher unscheinbar, fallen eigentlich gar nicht auf.

Hinzu kommt u.A. auch, dass Guttenberg was gemacht hat, was seiner Karriere bis dahin geholfen hat. Das weckt gewisse "lerninstinkte" im Zuschauer. Bei Wulff´s ging´s um das Thema Bestechung, damit wollen ja die wenigsten was zu tun haben. Und wer sich als Mann einladen lässt, der gilt schnell mal als schwach.
Kommentar ansehen
26.02.2014 14:54 Uhr von porto4
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hielt C.W. in seinem Amt für einen Statisten. Schon das „Wahlverfahren“ war „abenteuerlich“, um jemanden aus den eigenen CDU-Reihen zu „bedienen“ und damals dem Protestanten J.Gauck keine Chance zu geben.

Eins zeigte der Film glaubhaft und real, das sensationsgetriebene gierige unfaire Verhalten der Medien, um für Geld jedes Klischee zu bedienen.

Interessant auch das Verhalten seiner Frau (nur so im Film?).
War ihr „First-Lady-Traum“ etwas naiv?
Jeder kann durch gewisse Umstände in eine missliche Lebenslage kommen und wenn dann der Lebenspartner nicht zu einem stehen kann oder will, sollte sich dieser vorher besser darüber im Klaren sein, gerade in bestimmten Positionen, wo auch Neid und intrigen eine größere Rolle spielen.

.

[ nachträglich editiert von porto4 ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 15:37 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sat1 und ein Film über Wulff und hier wird tatsächlich über Qualität diskutiert?
Sat1 sendet den Schrott, für den sich sogar RTL zu schade ist.
Mir isses da wurscht, ob eine Person zu Recht oder zu Unrecht gechasst wurde, einen Film über eine Person zu machen, die mehr durch Inkompetenz und ohne Leistungen bekannt wurde und das Gehalt kassiert, was andere nichtmal in 10 Jahren verdienen, fürs Nixtun, das ist eher das Problem. Warum sojemandem auch noch diese Aufmerksamkeit schenken?
Kommentar ansehen
26.02.2014 15:43 Uhr von dagi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht kann man ja mit den gebühren mal einen film drehen um zu sehen wie gras wächst, wird sicher interessant und die gelder sind genauso verschwendet !! hat wulff für die fernsehrechte auch geld bekommen ???
Kommentar ansehen
26.02.2014 16:26 Uhr von fernsehkritik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man könnte auch sagen, das thema ist "ausgelutscht"
Kommentar ansehen
26.02.2014 19:14 Uhr von AlexW2666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben mich da bestimmt die 5 mal auch mitgezählt, als in der Werbung des anderen Kanals mal in der Gegend rum gezappt hab *löl*

[ nachträglich editiert von AlexW2666 ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 19:54 Uhr von -Count-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Durch das Absägen Wulffs wurde ein grosser Dummschwätzer durch einen noch viel grösseren Dummschwätzer ausgetauscht, mehr nicht. Wie genau das zustande kam interessiert doch heute niemanden mehr.
Kommentar ansehen
26.02.2014 20:22 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das auch?
Ist das Ablenkung oder Verarschung!? Da gehts doch nur um Peanuts!
Viel interessanter wäre es doch zu wissen, warum zB. Barschel ermordet wurde oder wieso Bangemann so einen "Unfall" hatte!
Wenn solche und ähnliche Themen mal richtig durchleuchtet würden und durch Presse und alle restlichen Medien donnern würden, da wär doch mal richtig was los im Karton, da hätte der Stammtisch was zu reden, oder???
Komisch, solche Themen versinken irgendwie immer im Abfluss, und dann sind sie ganz schnell weg und keiner weis wohin und wieso!
Seltsam, seltsam!!!
Und dann wird über Wulff und solch "Kapitale Vergehen an der Menschheit" auch noch ein Film gedreht???
Ist doch ne Lachnummer, oder???
Kommentar ansehen
26.02.2014 21:41 Uhr von Phoenix3141
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer konnte das nur ahnen? ...

Mal ganz im Ernst: Welche Flachpfeife von Produzent ist denn bitte auf die Idee gekommen, dass sich diese Geschichte als Filmstoff eignet? Ich hab mir gleich an den Kopf gepackt, als ich den pseudo damatischen Trailer gesehen habe.
Kommentar ansehen
27.02.2014 08:50 Uhr von DoJo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht anders erwartet
Kommentar ansehen
27.02.2014 11:01 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll sich die Bevölkerung auch noch abends anschauen, wie sie hier von Politikern veralbert werden?
Kommentar ansehen
28.02.2014 13:31 Uhr von K-lino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...der Wulff-Film war wirklich nicht der HIT - die Doku danach wesentlich besser.
Das Ende vom Lied: "eine Medienkampagne, welche
nach dem gestrigen Freispruch von Korruption im Sand verlaufen wird.
Was hat eigentlich diese ganze Wulff-Kampagne den
Fiskus gekostet ?? Wäre mal interessant, ob die Staatsanwaltschaft für diese Hetzjagd gerade steht ?

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?