26.02.14 11:48 Uhr
 165
 

SPD spekuliert jetzt schon über Koalition 2017 mit den Linken

Die Große Koalition zwischen SPD und CDU ist erst einige Monate alt, dennoch schaut man sich wohl schon nach einem neuen Partner für 2017 um.

Die SPD kündigte nun an, dass man das Gespräch mit der Linken suchen werden.

"Zur Strategie für die nächste Bundestagswahl 2017 gehört, mit allen drei kleinen Parteien zu reden", so der stellvertretende Vorsitzende Ralf Stegner in Bezug auf Grüne, FDP und Linke: "Das wird noch in diesem Jahr losgehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Koalition, Gespräch, Die Linke
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 12:23 Uhr von Rechtschreiber
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Und da ist sie, die nackte Wahrheit!

1) Es war der größte Fehler der SPD die Linke von Anfang an zu verteufeln.

2) Nicht einmal die SPD glaubt daran, dass die Grko auf Dauer eine Chance hat. Und wenn die SPD nicht auch noch die letzten Wählerstimmen verlieren will, dann sollten sie das Ding platzen lassen.

Nach der Wahl hatte die SPD die Chance, eine komplette Regierungskoalition zu bilden, gegen deren Entscheidungen die Merkelpartei NICHTS hätte ausrichten können. Stattdessen machen sie einen Packt mit dem Teufel.
Kommentar ansehen
26.02.2014 12:26 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Haben sich nun alle genug Rente gesichert, indem sie für ein paar gute Posten der CDU den Hintern hingehalten haben? Hätten die nicht aus dem FDP und ihrem eigenen Debakel wissen müssen, dass Verat am Wähler keine stimmen bringt? Wähler die seicht genug gestrikt sind, sowas nicht zu merken, lesen Bild, wählen CDU und freuen sich, wenn Mama Merkel ihnen erklärt, dass alles gut ist.
Kommentar ansehen
26.02.2014 12:54 Uhr von Frankone
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
2017 gibts keine SPD mehr. Und die Kommunisten will auch keiner... Die habens auch schon mal versaut!

Da gibts vllt. mal ne richtige Opposition Namens AFD.

Meine Stimme haben die!
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:10 Uhr von usambara
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
18,6 Millionen € an Großspenden hat die alte CDU/CSU/FDP Koalition erhalten
- die Opposition aus SPD, Grüne, die Linke
etwa 3,6 Millionen im gleichen Zeitraum.

Chancengleichheit klingt anders
Kommentar ansehen
26.02.2014 16:54 Uhr von HateDept
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wenn die Linke mit der SPD koaliert, wird die Linke aus meiner Sicht unwählbar.

Es sei denn, die Linke kommt mit ihren Hauptforderungen gegen diese Neoliberalen durch ... aber das weiss man ja vor der Wahl nicht.

[ nachträglich editiert von HateDept ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 20:38 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So langsam wird es lächerlich!
Wären sie vor der Wahl zur Vernunft gekommen, könnten sie jetzt regieren anstatt der Union schon wieder als abnickender Mehrheitsbeschaffer und Sündenbock zu dienen.
Kommentar ansehen
04.03.2014 08:26 Uhr von TamTamNews
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt euch mal vor die SPD, hätte jetzt mit den Linken koaliert.

Dann müssten die ja ihre Versprechen halten, anstatt von "Kompromissen" zu sprechen die in einer "Demokratie" ja "Alternativlos" sind.
Ich bin gespannt ob wir 2017 den allgemeinen flächendeckenden Mindestlohn bekommen, oder ob es zahlreiche Ausnahmeregelungen geben wird.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?