26.02.14 11:36 Uhr
 320
 

Kronach: Verdächtiger in einem Kapitalverbrechen begeht Suizid in seiner Zelle

Am 24 August hatte in Marktrodach (Landkreis Kronach) ein Mann auf dem Parkplatz eines Schnellimbiss seine 43-jährige Freundin erschossen.

Seitdem saß der mutmaßliche 59-jährige Täter in der Justizvollzugsanstalt Kronach in Untersuchungshaft.

Nach Angaben des Oberstaatsanwalt Anton Lohneis, hat sich der Verdächtige am 15. Februar in seiner Zelle das Leben genommen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Suizid, Zelle, Verdächtiger, Kronach
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 14:47 Uhr von jonnyhartz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Problem gelöst.Hätten doch alle diese kranken Schweine genug Eier in der Hose um sich selbst auszuknipsen-den Steuerzahler freuts,dan brauchen wir auch keine zusätzliche Gefängnisse
Kommentar ansehen
26.02.2014 17:02 Uhr von SchmaJisrael
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und weg der Dreck

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?