26.02.14 11:15 Uhr
 286
 

Nigeria: Vater tötet seinen Sohn, weil dieser ein "Kind des Teufels" war

Ein 30-jähriger Familienvater aus Lagos (Nigeria) wurde verhaftet nachdem er seinen kleinen Sohn brutal misshandelte und dieser seinen Verletzungen erlag.

Der Mann glaubte, sein Sohn sei ein Kind des Teufels und machte ihn für Unglücke in jüngster Zeit verantwortlich. Angeblich soll er den Mund des Kindes mit einem Vorhängeschloss verschlossen haben.

Laut Gerichtsakten verbrannte er ihn mit einem Bügeleisen, später soll er ihn geschlagen und ihn in ein Kunststoff-Fass gesperrt haben. Der Mann sei psychisch instabil, ließ die Polizei verlauten.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Vater, Sohn, Nigeria
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 19:01 Uhr von MBGucky
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Der Mann glaubte, sein Sohn sei ein Kind des Teufels"
Und wie Recht der Mann hatte!
(vorausgesetzt, es war sein leibliches Kind)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?