26.02.14 10:45 Uhr
 194
 

Schweden: Neue Behandlung für Menschen mit Phantomschmerz

Ärzte der Technischen Hochschule Chalmers (Schweden) haben nun eine Methode entwickelt, die Menschen mit Amputationen helfen soll, Phantomschmerzen zu behandeln.

Mit Hilfe einer computergenerierten Realität ist der Patient in der Lage, sich selbst zu sehen und einen virtuellen Arm mit seinem Stumpf zu steuern.

Elektrische Signale, die von den Muskeln ausgehen, werden vom Computer in Echtzeit wiedergegeben. Max Ortiz Catalan, der Erfinder dieses Projekts, sieht diese Methode als möglichen Schlüssel zur Therapie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweden, Behandlung, Phantomschmerz
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
Großbritannien: Minderheitsregierung mit umstrittener nordirischer DUP steht
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?