26.02.14 10:45 Uhr
 191
 

Schweden: Neue Behandlung für Menschen mit Phantomschmerz

Ärzte der Technischen Hochschule Chalmers (Schweden) haben nun eine Methode entwickelt, die Menschen mit Amputationen helfen soll, Phantomschmerzen zu behandeln.

Mit Hilfe einer computergenerierten Realität ist der Patient in der Lage, sich selbst zu sehen und einen virtuellen Arm mit seinem Stumpf zu steuern.

Elektrische Signale, die von den Muskeln ausgehen, werden vom Computer in Echtzeit wiedergegeben. Max Ortiz Catalan, der Erfinder dieses Projekts, sieht diese Methode als möglichen Schlüssel zur Therapie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweden, Behandlung, Phantomschmerz
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Trump kippt Obamacare


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?