26.02.14 10:32 Uhr
 200
 

Großbritannien: 18 Wochen Haft für Mann, der eine Katze zu Tode trat

Ein ehemaliger Soldat wurde zu 18 Wochen Haft verurteilt, er hatte im September 2013 in der Nähe von Manchester (England) im betrunkenen Zustand eine Katze zu Tode getreten.

Nachdem das Tier zuvor von einem Auto angefahren worden war, beförderte der 30-jährige Angeklagte die Katze mit einem Tritt in die Luft. Die Szene wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Bereits in einer früheren Anhörung hatte er sich schuldig bekannt, unnötiges Leiden verursacht zu haben. Außerdem untersagte ihm der Richter jede Art der Tierhaltung innerhalb der nächsten fünf Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Haft, Katze
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2014 22:51 Uhr von Novaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin Haft...die hätte er in D niemals bekommen....aber angebracht wäre natürlich mehr

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?