26.02.14 10:30 Uhr
 381
 

Neue Online-Community vermittelt Handprothesen aus dem 3D-Drucker

Nach dem großen medialen Interesse der vergangenen Wochen und Monate zu Prothesen aus dem 3D-Drucker, wurde jetzt von Jon Schull, Wissenschaftler am Rochester Institute of Technology (RIT), die neue Online-Community e-NABLE zur Vermittlung 3D-gedruckter Handprothesen ins Leben gerufen.

Nachdem Schull aufgrund privater Anfragen zwei Handprothesen erstellte und die Ergebnisse veröffentlichte, meldeten sich immer mehr Menschen mit deformierten Händen, Fingern oder Unterarmen in seinem Blog oder seiner Facebook- und Google+ Seite. Und immer mehr Menschen wollten helfen.

Es entstand eine Art Community die mittlerweile über 300 Helfer umfasst (Ingenieure, Mediziner, Designer, Wissenschaftler...) und über 200 Menschen weltweit helfen konnte. Die Prothesen kosten anstatt 10.000 US-Dollar meist weniger als 50 Dollar und sind in wenigen Tagen erstellt, anstatt mehrjähriger Wartezeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Online, 3D, Drucker, Community, 3D-Drucker
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck