26.02.14 10:21 Uhr
 11.098
 

Kurioser Schnappschuss: Angela Merkel mit "Hitlerbärtchen" - Dank Benjamin Netanjahu

Ein kurioser und zugleich bizarrer Schnappschuss entstand jetzt zufällig bei einem Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Beide standen nebeneinander und Netanjahu zeigte in Richtung Merkels. Dabei warf sein Finger unbeabsichtigt einen Schatten auf Angela Merkels Gesicht.

Der landete genau über ihrem Mund und sah so aus wie das Bärtchen Adolf Hitlers.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Angela Merkel, Adolf Hitler, Schnappschuss, Benjamin Netanjahu, Bart, Schatten
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"
Angela Merkel trifft sich mit Ehefrau von in Türkei inhaftiertem Deniz Yücel
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 10:35 Uhr von knuggels
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Das Hitlerbärtchen sah aber anders aus.
Kommentar ansehen
26.02.2014 11:04 Uhr von tom_bola
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
´und sah so aus´

Sah es nicht. Sieht aus wie der Schatten von einem Zeigefinger.
Kommentar ansehen
26.02.2014 11:55 Uhr von Gierin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@benjaminix
Zwei Deppen ein Gedanke! ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:33 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ist die dem ja wieder schön tief in den Arsch gekrochen.

Alles für Israel, nichts für Palästina.
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:36 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Welche ein Zufall ... ;)
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:46 Uhr von ulkibaeri
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Adolf Hitler, dem sein Bart,
ist von ganz besondrer Art,
Kinder, da ist etwas faul,
so ein kleiner Bart,
und so ein großes Maul

(Bertolt Brecht)

[ nachträglich editiert von ulkibaeri ]
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:47 Uhr von d1pe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht sehr bearbeitet aus das Bild, oder warum ist der Schatten so schwarz? Es gab ja wohl kaum nur eine Lichtquelle, die dann noch genau hinter der Hand von Netanjahu war um so einen Schatten zu werfen.
Man sieht auf Merkels Gesicht noch zwei weitere Schatten des Fingers, diese sind aber deutlich heller. Vermutlich war der dritte Schatten genauso hell und wurde für die Nachricht geschwärzt.
Selbst der Schatten, den Merkel auf die israelische Flagge im Hintergrund wirft, ist nicht so dunkel.
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:48 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie die kleinen Kinder.
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:50 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
total kurios..ja.ja ...
Kommentar ansehen
26.02.2014 14:46 Uhr von masterxxxxxl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mal wieder was "kurioses" , bist du es, Spenci? Bitte mach deinen Acc zu
Kommentar ansehen
26.02.2014 16:22 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, tut es nicht. Punkt.
Kommentar ansehen
26.02.2014 17:29 Uhr von Klugbeutel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So hässlich war der Adolf auch wieder nicht...
Kommentar ansehen
27.02.2014 03:25 Uhr von Zxeera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaaaaaaaaaaaaaa, ich hatte mich so kaputt gelacht, als ich das Bild bei google das erste Mal sah,
Kommentar ansehen
27.02.2014 06:44 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Güte. Sowas kann nur von einem britischen Schmieren-Blättchen kommen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"
Angela Merkel trifft sich mit Ehefrau von in Türkei inhaftiertem Deniz Yücel
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?