25.02.14 21:00 Uhr
 814
 

Testosteron-Ersatztherapie erhöht das Herzinfarkt-Risiko massiv

Mediziner warnen aktuell vor den sogenannten Testosteron-Ersatztherapien, bei denen der geringe Testosteronspiegel medikamentös erhöht wird. Dies erhöhe das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, massiv.

Konkret vergleichen die Mediziner das erhöhte Risiko mit dem von extrem starken Rauchern (ein bis zwei Packungen pro Tag). Eine Studie, an der gut 56.000 Männer beteiligt waren, habe dieses erhöhte Risiko gezeigt.

Gerade in den USA wird diese Behandlung immer beliebter und die Patienten versprechen sich unter anderem den "Erhalt der Manneskraft", geringeren Haarverlust, kräftigere Muskeln und stabilere Knochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Therapie, Herzinfarkt, Testosteron
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem