25.02.14 20:27 Uhr
 198
 

Schlechte US-Wirtschaftsdaten sorgen für größere Verluste bei den Ölpreisen

An den Ölmärkten ging es für die Kurse am heutigen Dienstag deutlich nach unten. Ausgelöst wurde der Kursrutsch unter anderem durch schwache US-Wirtschaftsdaten.

Der Preis für ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (April-Kontrakt) gab um 0,92 auf 109,71 US-Dollar nach.

Noch höher fiel der Verlust beim Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) aus, hier ging esum 1,48 US-Dollar auf 101,33 US-Dollar nach unten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, US, Wirtschaftsdaten
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 22:11 Uhr von Bastelpeter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Benzinpreise hierzulande stiegen allerdings seit 2 Tagen sprunghaft an...
Passt irgendwie nicht.
Ach ja, Ironie...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?