25.02.14 20:27 Uhr
 198
 

Schlechte US-Wirtschaftsdaten sorgen für größere Verluste bei den Ölpreisen

An den Ölmärkten ging es für die Kurse am heutigen Dienstag deutlich nach unten. Ausgelöst wurde der Kursrutsch unter anderem durch schwache US-Wirtschaftsdaten.

Der Preis für ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (April-Kontrakt) gab um 0,92 auf 109,71 US-Dollar nach.

Noch höher fiel der Verlust beim Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) aus, hier ging esum 1,48 US-Dollar auf 101,33 US-Dollar nach unten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, US, Wirtschaftsdaten
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen
Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 22:11 Uhr von Bastelpeter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Benzinpreise hierzulande stiegen allerdings seit 2 Tagen sprunghaft an...
Passt irgendwie nicht.
Ach ja, Ironie...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?