25.02.14 19:28 Uhr
 761
 

Ugandische Zeitung mit Pranger: "Top 200 Homos"

Nach dem Inkrafttreten des Anti-Homosexuellen-Gesetzes in Uganda, durch das Schwule und Lesben lebenslang ins Gefängnis kommen können, hat eine Zeitung des Landes einen Pranger aufgestellt.

Das Boulevardblatt "Red Pepper" titelte "Bloßgestellt! Ugandas Top 200 Homos benannt" und veröffentliche die Namen der vermeintlichen Homosexuellen.

Der Pranger ist ein gefährlicher Aufruf zur Hexenjagd in dem afrikanischen Land.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zeitung, Top, Homosexualität, Pranger
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt