25.02.14 16:07 Uhr
 229
 

Gotha: Unbekannte stahlen 55 Radsätze vom Gelände eines Autohauses

Vom Gelände eines Autohauses in der Cyriusstraße in Gotha (Thüringen) sind am vergangenen Wochenende 55 Sätze von Aluminiumkompletträdern mit Sommerbereifung entwendet worden.

Um auf das Gelände zu gelangen, beschädigten die Diebe den Zaun des Autohauses, dann entnahmen sie die Radsätze aus zwei Containern.

Das Diebesgut hat einen Wert von rund 220.000 Euro.


WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Gelände, Autohaus, Gotha
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 16:44 Uhr von Rechargeable
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist Mode geworden. Hier bei uns in der gegen hat es schon 2 Autohäuser erwischt wo sie alle Räder von den neuen Autos Montiert haben.

Danke an die Grenzöffnungen.
Kommentar ansehen
25.02.2014 17:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei dem Fall in der News war es sogar einfacher. Container aufbrechen und alles rausräumen. Die Autobesitzer wirds freuen, wenn der Händler ordentlich versichert war. Im besten fall bekommen sie für die alten Alus neu und sogar Fabrikneue Reifen, aber vermutlich werden sie mit einem "Zeitwert" abgespeisst, von dem man sich höchstens zwei blanke Felgen ohne Reifen kaufen kann...

Wo ist eigendlich der obligatorische Hinweis in der News, dass die Polizei der Meinung sei, die Diebe hätten einen LKW genutzt?

Der wird in solchen News doch sonst immer unsinnigerweise als Lückenfüller verwendet ;)
Kommentar ansehen
26.02.2014 04:57 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechargeable ....

Die haben die Räder nicht MONTIERT, wie du schreibst, sondern DEMONTIERT.

Wenn das Stehlen so Schule macht, warum verlangen denn dann die Versicherungen von den Autohäusern, die sie versichern keine zuverlässigen Alarmanlagen?

Ich, wäre ich ein Unternehmer würde dies auf freiwilliger Basis machen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Iranischer Verband verbietet Frauen auch weiterhin Stadionbesuch
Erster Teaser-Trailer zu "Tomb Raider" mit Alicia Vikander erschienen
Finanzministerium: Geschachere um Wolfgang Schäubles Ministerposten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?