25.02.14 14:39 Uhr
 400
 

Niederlande: Polizei warnt vor bewaffnetem Verbrecherpaar

Die Polizei in Niederlande warnt vor einem Verbrecherpaar. Der Mann ist 25 Jahre alt, seine Komplizin 19.

Wegen Geiselnahme und schwerer Körperverletzung ist das Paar nun auf der Flucht vor der Polizei, womöglich nach Deutschland. Die Suche blieb bis jetzt erfolglos. Den Vater einer Familie nahmen die zwei zuvor als Geisel, er wurde aber in Ahaus in Nordrhein-Westfalen freigelassen.

Unterwegs sind sie in einem Honda CRV. Sie sind bewaffnet und gefährlich. Schon seit zwei Wochen sucht die Polizei nach dem Paar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Niederlande, Paar
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 15:20 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei sehen die Beiden so friedlich aus.

Wenn sie sich auf der Flucht befinden, gefährlich sind könnte man auch, sollte man sie aufgestöbert haben, sie stilllegen. Was immer dies auch heißen möge.
Kommentar ansehen
25.02.2014 19:25 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die ihre Geisel in Ahaus freigelassen haben, sind die nicht womöglich auf dem Weg nach Deutschland, dann haben sie die grenze schon lange übertreten...
Kommentar ansehen
25.02.2014 19:29 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich vor ca. 3 Wochen beim Bäcker getroffen! Kein Scheiss!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?