25.02.14 14:32 Uhr
 1.739
 

Durch Zufall entdeckt: Essig tötet Tuberkuloseerreger

Tuberkulose und seine Verwandten stellen Mediziner schon seit geraumer Zeit vor eine schwierige Aufgabe. Die Erreger werden immer resistenter und immun gegenüber Antibiotika, sodass oft radikale Chemikalien zum Einsatz kommen müssen.

Dabei findet sich die Lösung des Problems in nahezu jedem Haushalt: Essig. Schon eine halbe Stunde in einer sechsprozentigen Essiglösung macht dem Erreger den Garaus. Selbst Erreger, die bisher als resistent gegenüber allen gängigen Antibiotika galten, gaben nach einer halben Stunde in der Lösung auf.

Praktisch "wiederentdeckt" wurde die Lösung von Howard Takiff vom Labor für Molekulargenetik am Venezolanischen Institut für wissenschaftliche Forschungen in Caracas. Verwendung sieht er vor allem in armen Entwicklungsländern, welche bislang auf teure Desinfektionsmittel angewiesen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PraklarushTaonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erreger, Zufall, Tuberkulose, Essig
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 14:47 Uhr von Allmightyrandom
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
"Niemand desinfiziert 30min."

Falsch.

Essigbad, alles reinwerfen, am nächsten morgen ist es sauber ^^
Kommentar ansehen
25.02.2014 15:15 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Essig ist schon immer ein Desinfektionsmittel aber halt nicht so gut, als dass dessen Anwendung praktikabel wäre. Tuberkulose wird durch Tröpfcheninfektion übertragen, sprich Schmierinfektionen stellen keinen nennenswerten Faktor bei der Verbreitung dar. Und wenn man irgendwas in Essig desinfizieren muss, kann man es auch gleich eine Std. in die Sonne legen, das tut es ebenfalls recht zuverlässig. Hände zu desinfizieren geht wunderbar mit Wasser und Seife, Klamotten sollten sowieso gebleicht werden und spezielle Schutzmaßnahmen wie Masken sind Wegwerfartikel zum Spottpreis. Oberfläschen kann man dazu schwer stundenlang in Essig tränken. Und wo zur Hölle ist der Zusammenhang zwischen Desinfektionsmitteln und Antibiotikaresistenz? Resistenz gegen Antibiotika ist absolut losgelöst von Resistenz gegen Desinfketionsverfahren. (Vielleicht ein paar sehr spezielle Zusammenhänge)
Kommentar ansehen
25.02.2014 16:38 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte auch: 10% Essiganteil ins Blut gekippt und dann gehts den Leuten wieder fein!
Kommentar ansehen
25.02.2014 16:40 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dachte schon die wollen Lungen oder so mit Essig spülen! ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2014 11:22 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte, laut der Überschrift, TBC-Kranke müssen jetzt literweise Essig trinken^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?