25.02.14 13:33 Uhr
 256
 

Israel: Angela Merkel möchte die Zwei-Staaten-Lösung

Bundeskanzlerin Angela Merkel weilt derzeit auf Staatsbesuch in Israel und äußert sich dort auch zu der umstrittenen Siedlungspolitik des Landes.

Merkel setzt sich für die Zwei-Staaten-Lösung ein und fordert die gegenseitige Anerkennung eines palästinensischen und des israelischen Staates.

Die Kanzlerin ist jedoch gegen einen Boykott Israels, der angesichts der fortgesetzten Siedlungspolitik gefordert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Angela Merkel, Lösung, Nahostkonflikt
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2014 10:32 Uhr von knuggels
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann die Gegenseite verstehen. Welche Daseinsberechtigung hat eigentlich ein Staat Israel, ausser die von wenigen Zionisten (eine radikale Sekte der Juden) beharrliche Forderung aufgrund antiker jüdischer Grundlagen.
Kommentar ansehen
26.02.2014 14:13 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ knuggels
Du hast da einen Fehler gemacht.
Die ganz radikalen Juden halten Israel für einen Fehler und wollen dessen Zerstörung.
Im gelobten Land soll man ja erst dann anfangen zu leben wenn die Welt unter geht.

Gegenfrage:
Welche Daseinsberechtigung haben die Palästinenser?

Eine Berechtigung hat scheinbar niemand (so wie ich das mitbekommen habe) man muss für sich selbst Tag für Tag kämpfen.

Die Palästinenser (die Bezeichnung was damals anders) haben vor etwa 2000 Jahren den Israelis das Land weggenommen und jetzt nehmen sie es sich einfach wieder zurück da sie sonst ein Staatenloses Volk und extrem leicht angreifbar wären.

Es ist ja nicht so als ob die Palästinenser ein universelles Anrecht auf das Land dort haben.

Für Deutschland gilt das gleiche, wenn Polen oder Österreich oder Italien oder sonst wer ... in Deutschland einmarschieren würde dann hätten wir das Land nicht mehr.

In Europa ist die Situation relativ stabil, aber es gibt keine Garantie dass ein Land immer besteht.

Die Israelis kämpfen dafür dass ihr ehemaliges Land wieder zu ihrem Land wird, das bedeutet dass sie die Palästinenser vertreiben müssen.

Eine 2 Staatenlösung ist ja das was die dort momentan haben und das funktioniert nicht weil es dort ganz viele unterschiedliche Strömungen in beiden Lagern gibt die immer einen Weg finden den Frieden zu verhunzen.
Da hilft es auch nicht wenn ein Staatsbediensteter vom jeweiligen Volk sagt dass er das andere Volk nun anerkennt ... interessiert dort keinen.
Kommentar ansehen
26.02.2014 18:06 Uhr von Gimpel1952
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sucht Frau Merkel in Israel ? Überall einmischen und vielleicht noch ein paar Millarden ins Staatssäckl drücken ,um sich wichtig zu tun. Deutschland muss wohl allen helfen ,denen es wohl selbst nie gelingen wird ,sich aus dem Molloch zu befreien.
Kommentar ansehen
26.02.2014 23:04 Uhr von borussenflut
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was die da sucht ?

Na was wohl ?

Das wird wohl wieder sehr teuer für den Steuerzahler .

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?