25.02.14 13:38 Uhr
 174
 

China: Regierung von Bürger wegen Smog verklagt

Zum ersten Mal hat es ein Bürger gewagt, die chinesische Regierung wegen des anhaltenden und massiven Smogs zu verklagen.

Ein Bewohner der Hauptstadt der Provinz Hebei, Shijiazhuang, reichte die Klage ein, in der er der Regierung vorwirft, nichts gegen die Luftverschmutzung zu tun.

Der Kläger Li Guixin fordert zudem Schadensersatz für die Chinesen, die von dem Smog betroffen sind. Derzeit herrscht an vielen Orten Chinas die zweithöchste Alarmstufe "Orange".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Regierung, Bürger, Smog
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 13:51 Uhr von knuddchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, das nenne ich mal richtig mutig. Hoffentlich machen andere Chinesen auch mit. Wenn die Regierung so weiter macht, wird China bald untergehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?