25.02.14 13:16 Uhr
 512
 

"Verwelkte Transsexuelle": Harald Schmidt lästert über Thomas Gottschalk & Co.

Entertainer Harald Schmidt wird mit seiner Sendung am 13. März endgültig aufhören und findet dies völlig in Ordnung. Im Gegensatz zu seinen Kollegen, wisse er, wann es Zeit sei, aufzuhören.

"Es gibt nichts schlimmeres, als diese verwelkten Transsexuellen, die nach dem Ende von ´Wetten, dass..?´ oder so noch überall rumstolpern und die nicht kapieren, wenn ein Projekt vorbei ist. Das ist schmerzhaft", so Schmidt in Anspielung auf Thomas Gottschalk.

Gottschalk müsse endliche verstehen, dass seine Zeit vergangen sei und seinen Lebensabend in Ruhe genießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Thomas Gottschalk, Harald Schmidt, Transsexuelle
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Comeback für Thomas Gottschalk mit neuer großer Abendshow auf Sat1
Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Thomas Gottschalk: Witz über blonde Männer mit schrecklichen Frisuren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 16:19 Uhr von atrocity
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schon mies vom Schmidt dass er die Transsexuellen so gemein beleidigt. Das finde ich nicht ok!
Kommentar ansehen
25.02.2014 19:02 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Geiler Spruch !!!!!!
Kommentar ansehen
26.02.2014 10:59 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gut das er aufhört. Sowas wollen wir nicht mehr hören.
Kommentar ansehen
26.02.2014 13:21 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und das sagt einer, der schon vor 10 Jahren hätte aufhören sollen...

Leider hat er damit aber recht. Gottschalks Art zu moderieren ist schon länger nicht mehr zeitgemäß und seine Auftritte inzwischen (genau wie die des Herrn Schmidt) meist nur noch peinlich.
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:45 Uhr von PetersBln
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gottschalk erreicht immer noch Quoten, die Schmidt selbst in seinen besten Zeiten kaum erreicht hat. Er kann auch Kollegen nur mit Dreck bewerfen.
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:45 Uhr von PetersBln
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Gottschalk erreicht immer noch Quoten, die Schmidt selbst in seinen besten Zeiten kaum erreicht hat. Er kann auch Kollegen nur mit Dreck bewerfen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Comeback für Thomas Gottschalk mit neuer großer Abendshow auf Sat1
Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Thomas Gottschalk: Witz über blonde Männer mit schrecklichen Frisuren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?