25.02.14 12:31 Uhr
 2.756
 

Nach Suizid von 19-Järhigen Biathletin: Freund hinterlässt merkwürdige Botschaft

Die erst 19 Jahre alte Biathletin Julia Pieper hat sich am 16.02.2014 das Leben genommen und sich erschossen (ShortNews berichtete).

Offenbar hatte die junge Frau schwere psychische Probleme und litt unter einer Essstörung.

Ihr Freund, der Rodler Toni Förtsch, hinterließ unterdessen auf Facebook eine merkwürdige Botschaft: "Nun wirst du immer zu mir gehören... ein Leben lang. Jetzt hast du das, was du dir immer gewünscht hast. *Pinguinpower forever*".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Freund, Botschaft, Suizid, Julia Pieper, Toni Förtsch
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2014 15:59 Uhr von alex070
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist an der Nachricht den merkwürdig?

"Nun wirst du immer zu mir gehören... ein Leben lang."
-> Natürlich, trennen kann sie sich ja nicht mehr von ihm.

"Jetzt hast du das, was du dir immer gewünscht hast."
-> Zweideutig, sehr wahrscheinlich wusstet er von ihrem seelischen Zustand und dem Wunsch zu sterben und/oder sie wollte immer bei ihm bleiben.

"Pinguinpower forever"
-> Beide sind Wintersportler da liegt ein Pinguin-Spruch generell nahe.
Kommentar ansehen
25.02.2014 20:57 Uhr von johyle
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Bei so etwas bekomme ich die Wut. In der Ukraine sterben tapfere Demonstranten und sie hat alles und schmeißt ihr Leben weg.
Kommentar ansehen
26.02.2014 07:16 Uhr von fritzel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@johyle schreib doch nicht so eine Mist, Was in der Ukraine läuft ist ein glasklarer Staatstreich, und wer die "tapferen" Demonstranten dort erschossen hat werden wir nie erfahren weil es einfach keine freie Presse mehr gibt!
Und eins kann ich dir garantieren, wenn du vermumt und mit einer Waffe vorm Kanzleramt rumlungerst, hast du so schnell eine Kugel in deinem kleinen Gehirn das du noch nicht mal bis 3 zählen kannst.
Kommentar ansehen
26.02.2014 11:25 Uhr von gali_leo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dem Part mit der schweren psychischen Störung kann ich nur zustimmen, denke das JEDER der das Nutzen eines Gegenstandes, dessen ursprünglicher Nutzen dazu gedacht ist, um andere Lebewesen zu töten, als SPORT sieht, sollte sich generell auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen!!!
Kommentar ansehen
27.02.2014 14:21 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rechtschreibkorrektur bitte...
"Järhigen"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?