25.02.14 12:22 Uhr
 282
 

Nur noch 48.000 Telefonzellen in Deutschland

Telefonzellen sind eine aussterbende Gattung seit es immer mehr Handys gibt. Von rund 150.000 sind nur noch 48.000 geblieben.

Der Sinn der Telefonzellen ist verloren gegangen und allenfalls noch für Bereiche beispielsweise an Flughäfen und Bahnhöfen sinnvoll.

Die Telekom als Betreiber darf die Telefonzellen allerdings nicht in Eigenregie abbauen, sondern muss sich diesbezüglich mit dem Kommunen einigen. Um Vandalismus einzuschränken verbaut sie aber nur noch Geräte, die kein Bargeld akzeptieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Handy, Telekom, Rückgang, Telefonzelle
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!